Abo
  • Services:

iPhone 3G auch bei Gravis

Verhandlungen auch mit Saturn und Media Markt

Das iPhone 3G soll auch beim Apple-Händler Gravis verkauft werden. Wie das Magazin Wirtschaftswoche bei dem Mobilfunkbetreiber T-Mobile erfahren hat, sind die Verträge bereits unterschrieben. Bei Verhandlungen der Telekom-Tochter mit den Elektronikmärkten Saturn und Media Markt gibt es aber Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht plant T-Mobile, das UMTS-iPhone nicht nur in den 800 Telekom-Shops zu verkaufen. Künftig sollen auch Fachhändler das Mobiltelefon vertreiben dürfen. Das erste iPhone durfte Deutschlands größter Apple-Händler Gravis trotz entsprechender Bemühungen nicht verkaufen. Das neue Apple-Handy soll es hingegen in der Ladenkette gekoppelt mit einer Vertragsbindung zu T-Mobile geben.

Bei den Verhandlungen mit Saturn und Media Markt gibt es dagegen noch keinen Abschluss. Die bestehende Vertragspartnerschaft zwischen der Media-Saturn-Holding und dem Mobilfunk-Provider Debitel macht Probleme. Verkaufsstart des iPhone ist am 11. Juli 2008.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Johnboy84 23. Jun 2008

Hallo ich kann dein italienisches Verständnis bestätigenm, von TIM habe ich bereits ein...

Ahasver 23. Jun 2008

Ich bin auch journalistisch tätig. Zwar kann ich nicht ausschließen, dass die anderen...

Jay Äm 23. Jun 2008

Entschuldige, da möchte ich widersprechen. Es ist in den USA beliebter, ja. Aber bis...

deBaer 23. Jun 2008

Willst Du eine Digitalkamera von Apple? Dann schau mal hier: http://www.epi-centre.com...

Ekel-land 21. Jun 2008

Du Kroate bist doch blos angepisst weil die Türken euch abgezockt haben...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /