Abo
  • Services:

Echtzeit-Linux von Red Hat ist fertig

Grid-Verwaltung als Vorschau enthalten

Red Hats Echtzeitlösung "Enterprise MRG" ist in der ersten Version erschienen. MRG steht für "Messaging, Realtime, Grid" und ist für kritische Unternehmensbereiche gedacht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das System basiert auf einem um Echtzeitpatches erweiterten Linux-Kernel. So können Antwortzeiten garantiert werden, was beispielsweise im Finanzsektor wichtig ist. Zusätzlich ist eine Messaging-Funktion integriert, für die das Advanced Message Queuing Protocol genutzt wird. Damit soll sich ein besonders hoher Datendurchsatz erzielen lassen.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  2. news aktuell GmbH, Hamburg

Zudem ist eine Grid-Verwaltung auf Basis von Condor als Vorschau integriert. Im Laufe des Jahres 2008 soll die fertige Version folgen. Durch den integrierten Scheduler sollen sich Aufgaben auf lokale oder entfernte Grids verschieben lassen. Auch soll es möglich sein, untätige Workstations oder Amazons EC2 mit einzubeziehen.

Für Red Hat Enterprise Linux zertifizierte Anwendungen müssen nicht neu für MRG zertifiziert werden, um die Echtzeitfunktionen nutzen zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,16€ + Versand
  2. bei dell.com
  3. und Far Cry 5 gratis erhalten
  4. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

kokso 21. Jun 2008

Time is money. :-)

eeeeeee PC 20. Jun 2008

?

sdfweee 20. Jun 2008

Selten, aber weit öfters als mit nen Frickel-Windoof (das einzige Echtzeit Win ist Win...

spYro 20. Jun 2008

Echtzeit wird bei Vista aber nicht unter 16 Kernen laufen. Aber dank der neuen Vista...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /