Abo
  • IT-Karriere:

Safari-Update für Windows schließt Sicherheitslücken

Von Microsoft gemeldeter Fehler wurde beseitigt

Für Apples Webbrowser Safari ist ein Update für die Windows-Fassung erschienen, das insgesamt vier Sicherheitslecks beseitigt. Drei der Sicherheitslöcher können von Angreifern zum Ausführen beliebigen Codes missbraucht werden. Eines davon wurde Anfang Juni 2008 von Microsoft gemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle mit Safari 3.1.2 beseitigten Sicherheitslecks betreffen Windows XP sowie Vista gleichermaßen. Für MacOS X ist keine neue Version erschienen. Das Safari-Update beseitigt das von Microsoft gemeldete Sicherheitsleck, über das Angreifer im schlimmsten Fall Schadcode ausführen können. Bislang legt Safari alle Dateien ohne Rückfrage direkt auf dem Windows-Desktop ab, nun gibt es vorher eine Sicherheitsabfrage. Außerdem werden Dateien nicht mehr standardmäßig auf dem Desktop deponiert, sondern im Fall von Windows Vista im Downloadverzeichnis des Anwenders. Bei Windows XP speichert der Apple-Browser Downloads nun im Dokumentenordner des Nutzers.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Zudem wurde ein weiteres Sicherheitsleck in Safari beseitigt, das im Zusammenspiel mit den Zoneneinstellungen des Internet Explorers steht. Angreifer können darüber beliebigen Code auf fremde Systeme schleusen. Wenn im Internet Explorer 7 die Option "Anwendungen und sichere Dateien starten" innerhalb der Zoneneinstellung aktiviert ist, wurden Anwendungen bislang automatisch nach dem Download durch Safari gestartet. Gleiches galt, wenn eine Webseite in den Zonen "Lokales Intranet" oder "Vertrauenswürdige Seiten" des Internet Explorer 6 eingetragen ist.

Die neue Safari-Version führt in solchen Situationen heruntergeladene Applikationen nicht mehr automatisch aus. Der Browser fragt nun, ob eine Anwendung nach dem Download gestartet werden soll, was in den Einstellungen umgeschaltet werden kann. Ein drittes nun beseitigtes Sicherheitsleck tritt bei der Verarbeitung von JavaScriptcode auf und kann gleichfalls zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden. Außerdem kann Safari durch diesen Fehler gezielt zum Absturz gebracht werden.

Das vierte Sicherheitslecks macht sich bemerkbar, wenn Safari Bilder der Formate Bmp oder Gif anzeigt. Ein Fehler beim Zugriff auf den Speicher kann Angreifern den Zugriff auf vertrauliche Daten erlauben, weil er den gesamten Speicherbereich einsehen kann. Der Nutzer würde davon nichts bemerken, denn Gif-Bilder sind in zahlreichen Webseiten enthalten und werden meist automatisch geladen.

Apple bietet Safari 3.1.2 für Windows ab sofort unter anderem in deutscher Sprache zum Download an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 274,00€

TrollBernd 21. Jun 2008

... brauchts neue Programmiersprachen. Und ich meine nicht C# oder Java damit. C++ ist...

derwolf 20. Jun 2008

Quelle? Liegt vielleicht an den höheren Tarifen, die meisten (nicht geschäftlichen...

root86.org 20. Jun 2008

sehr gut, die Ironie ist erste Klasse ...

zilti 20. Jun 2008

*unterschreib*


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /