Abo
  • Services:

GeForce 9800 GTX wird günstiger und schneller

Nvidia reagiert mit GeForce 9800 GTX+ auf AMDs neue schnelle Mittelklasse

Nvidia will sich von AMDs leistungsfähiger Radeon HD 4850 im oberen Mittelklassebereich nicht übertrumpfen lassen und plant eine verbesserte GeForce 9800 GTX. Zudem senkt Nvidia ausgerechnet am Tag der Produktvorstellung des Konkurrenten die Preise für GeForce-9800-GTX-Grafikkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

AMDs Radeon HD 4850 hat Nvidia voraussichtlich ab Anfang Juli 2008 etwas entgegenzusetzen, dann wird laut Nvidia eine verbesserte GeForce 9800 GTX in den Handel kommen. Mit 55-nm- statt 65-nm-Herstellungsprozess bringt es der neue Grafikchip "GeForce 9800 GTX+" auf höhere Taktfrequenzen und verspricht damit mehr Leistung.

Radeon HD 4850 - schnelle Mittelklasse-Grafikkarte
Radeon HD 4850 - schnelle Mittelklasse-Grafikkarte

Da die Radeon-HD-4850-Grafikkarten nebst Chiparchitektur RV770 aber bereits am 25. Juni 2008 vorgestellt werden und attraktiver als die bestehenden GeForce-9800-GTX-Grafikkarten sind, reagieren Nvidia und Partner zeitgleich mit einer Preissenkung der regulären sowie der übertakteten 9800-GTX-Grafikkarten. Auch Nvidia scheint also zu befürchten, von AMD mit der HD 4850 im umsatzstarken Mittelklassebereich die Show gestohlen zu bekommen - die ersten Vorabtests zeigen ein deutliches Bild.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand

Hanswurst123 22. Jun 2008

Auf die Antwort hab ich gewartet ;-) ATI/AMD gibt im Gegensatz zu ATI die...

Power 20. Jun 2008

Nee, war es nicht. Du hast keine Ahnung.

juhu 20. Jun 2008

Wahscheinlich wenn die erste Hersteller die 9800 GTX+ überakten dürfen und mit 1 GB...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

    •  /