Abo
  • Services:

iTunes verkauft oder verleiht täglich 50.000 Filme

Absatz von Songdateien erreicht die 5-Milliarden-Marke

Apple verkauft oder verleiht in seinem Mediashop iTunes täglich 50.000 Filme. Auch bei den Songdateien wurde mit 5 Milliarden eine neue Rekordmarke erreicht. Damit sieht sich das Unternehmen als Marktführer in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Unternehmen bietet derzeit 8 Millionen Musikstücke, 20.000 Episoden von TV-Serien und 2.000 Filme, davon 350 in High Definition.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Die Marke von 4 Milliarden Liedern hatte Apple erst im Januar 2008 erreicht. Um bis Ende Februar 2006 1 Milliarde Songdateien zu verkaufen, brauchte Apple noch fast drei Jahre. Dann dauerte es nur noch zehn Monate, bis man am 6. Januar 2007 den Absatz von 2 Milliarden Musikstücken vermelden konnte und circa sieben Monate, um die dritte (31. Juli 2007) und die vierte Milliarde (27. Februar 2008) zu erreichen. Der jüngste Rekord war dann in dreieinhalb Monaten erreicht.

Laut einer aktuellen Studie von PricewaterhouseCoopers ist die Musikindustrie der einzige Bereich der globalen Medienbranche mit rückläufigen Umsätzen. Zwar wächst der Markt für Musikdownloads deutlich zweistellig, diese Entwicklung kann den Umsatzeinbruch im Tonträgerverkauf jedoch in den kommenden zwei bis drei Jahren noch nicht ausgleichen.

Der Umsatz aus dem digitalen Musikvertrieb über Internet und Mobilfunk soll laut den Marktforschern bis 2012 jährlich um 20,8 Prozent auf gut 18,8 Milliarden US-Dollar abheben. Gleichzeitig würden die Erlöse aus dem Verkauf von CDs und Musik-DVDs voraussichtlich um 12,2 Prozent pro Jahr auf gut 13,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 schrumpfen. Im Jahr 2011 dürfte der digitale Musikumsatz dann erstmals höher liegen als der Umsatz mit herkömmlichen Tonträgern, so die Prognose.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

dersichdenwolft... 21. Jun 2008

lol, erzähl das mal dem Typen, der den thread hier eröffnet hat. Ich ergänze hier...

dafire 20. Jun 2008

naja es muss nicht flac sein.. apple lossless ist genau so gut und der ipod spielts ab :)

Stonequader 20. Jun 2008

Ich will auch endlich Filme per Mausklick leihen. Dann hol ich mir das Apple-TV und kann...

MIMOMU 20. Jun 2008

Vor allem wird hier mal wieder hervorzüglich damit gespielt das der Otto-Normal...

keinfanboy 20. Jun 2008

die versuchen gerade die bedienung des neuen exotenhandys/players zu verstehen bzw...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /