Abo
  • Services:

Spieletest: Star Trek Conquest - trostlos im Weltall

Ideenloser Mix aus Action und Strategie für Wii und PS2

Der Weltraum bedeutet Schmerzen für Star-Trek-Fans an PC und Konsole. Seit Jahren müssen Kirk, Picard und Co. für enttäuschende und ideenlose Umsetzungen herhalten. Das jetzt veröffentlichte Star Trek Conquest für Nintendo Wii und PS2, immerhin von Bethesda entwickelt, fügt sich nahtlos in diese Reihe ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Trek Conquest (Wii, PS2)
Star Trek Conquest (Wii, PS2)
Ein Blick auf die Packung macht noch Hoffnung: Dort prangt immerhin das Logo von Bethesda, also dem Team, dem die Spieleszene Meilensteine wie Oblivion verdankt. Allerdings hat Bethesda für Star Trek Conquest wohl die B-Riege der Entwickler abgestellt. Von zeitgemäßer Technik ist ebenso wenig zu sehen wie von epischem, packendem Gameplay. Kein Wunder also, dass im Vorfeld kaum die Werbetrommel für den Titel gerührt wurde und selbst die meisten Trekkies vorab kaum etwas von Conquest wussten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Star Trek Conquest
Star Trek Conquest
Spielerisch präsentiert sich das Ganze als Mischung aus Rundenstrategie und Action. Die Föderation scheint ihre Verhandlungs- und Friedensstrategie, für die sie jahrzehntelang bekannt war, aufgegeben zu haben. Zusammen mit fünf anderen spielbaren Rassen (Klingonen, Breen, Romulaner, Cardassianer, Dominion) geht es ihr plötzlich um die Vormacht im Weltall. Jede Rasse verfügt zwar über unterschiedliche Waffenarsenale, prinzipiell ist das Vorgehen aber immer identisch: Ausgehend vom eigenen Heimatsystem wird einer der eigenen drei Generäle mitsamt seiner Flotte ins Gefecht geschickt, um den eigenen Machtbereich auszudehnen.

Star Trek Conquest
Star Trek Conquest
Eroberungen bringen Erfahrungspunkte, zeitgleich werden die eigenen Stationen zum Ressourcenanbau und Forschen benötigt, um so die eigenen Flotten schlagkräftiger werden zu lassen. Kommt es aufgrund eigener Expansionsbestrebungen oder einem feindlichen Eindringen ins Hoheitsgebiet zum Gefecht, darf wahlweise die KI alleine die Kämpfe austragen, oder man greift selbst ins Geschehen ein. Auf der Wii wird dann mit Nunchuk und Wiimote auf feindliche Schiffe gezielt und gefeuert - der taktische Tiefgang und die spielerische Abwechslung halten sich dabei in engen Grenzen.

Star Trek Conquest
Star Trek Conquest
Überhaupt tut Star Trek Conquest wenig dafür, den Spieler zu längeren Partien zu überreden: Mögen sich Einsteiger noch über die leichte Zugänglichkeit des Strategieteils freuen, offenbart sich schon bald der kleine Aktionsradius und der kaum fordernde Schwierigkeitsgrad. Für erfahrene Taktiker ist das mangels Herausforderungen definitiv nichts. Für Anhänger schöner Grafik übrigens auch nicht: Die zahlreichen kleinen Raumschiffe vor wechselnden Planetenhintergründen sind eher zweckmäßig als hübsch.

Am schwersten wiegt allerdings der wenig liebevolle Umgang mit der Trek-Lizenz: Weder verfügt der im Next-Generation-Zeitalter angesiedelte Titel über eine spannende Hintergrundgeschichte, noch über stimmungsvolle Zwischensequenzen oder gar Atmosphäre.

Neben der hier getesteten Version für Nintendo Wii (Verkaufspreis etwa 30 Euro) erscheint Star Trek Conquest auch für die Playstation 2 und kostet dann rund 25 Euro. Der Titel wurde von der USK ab zwölf Jahren freigegeben.

Fazit:
Das Universum braucht kein weiteres liebloses Star-Trek-Spiel wie Conquest. Unzeitgemäße Präsentation, ein Gameplay ohne Tiefgang und Motivationskurve sowie die schwache Atmosphäre hatten schließlich schon genügend andere Enterprise-Spiele zu bieten. Selbst große Trekker sollten den Titel mit dem strafen, was schon so viele ähnliche Spiele verdient haben: Ignoranz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Fugir 25. Jun 2008

Das trifft es imo alles ganz gut. Zu Farscape und der neusten Enterprise Serie habe ich...

hatte charme 24. Jun 2008

War mit das Beste an Sci-Fi der letzten Jahre.

ertappt 24. Jun 2008

Genau, Quake Warez....

bla 24. Jun 2008

halten sich ff3,google,ie an die w3c standards? NEIN --> unbrauchbar

Brenna 24. Jun 2008

Die Zahlen sind von Nintendo geschönt. Und selbst wenn die Verkaufszahlen so hoch wären...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /