Abo
  • Services:

21,5 Millionen Deutsche führen ihr Konto online

Trend setzt sich weiter fort

35 Prozent der Deutschen führten im Jahr 2007 ihr Konto online. 2006 waren es erst 32 Prozent, im Jahr 2005 nur 26 Prozent. Doch EU-weit liegt Deutschland damit nur auf Rang 7.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der Trend weg vom Filial- hin zum Onlinebanking ist ungebrochen", sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer bei Vorlage der Studie, die auf Erhebungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat basiert. Auch immer geringere Schalteröffnungszeiten und unterbesetzte Bankfilialen mit langen Warteschlangen dürften trotz Sicherheitsbedenken den Trend zum Internetbanking verstärkt haben. Als Nutzer gilt laut Eurostat, wer in den drei Monaten vor dem Befragungszeitraum Onlinebanking in Anspruch genommen hat.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Demnach nutzen knapp 100 Millionen EU-Bürger das Internet für die Bedienung ihres Bankkontos, jeder Vierte im Alter zwischen 16 und 74 Jahren. In absoluten Zahlen stieg die Zahl der Onlinebanker in Deutschland von 20 Millionen im Jahr 2006 auf 21,5 Millionen im Jahr 2007. Europaweit an der Spitze liegen Finnland und die Niederlande. Dort nutzen zwei Drittel der Bevölkerung das Internet für ihre Bankgeschäfte. Besonders stark nahm die Nutzung in Frankreich zu: Von 18 auf 32 Prozent. In süd- und osteuropäischen Ländern wie Griechenland, Bulgarien oder Rumänien lag die Quote Ende 2007 erst bei 2 Prozent.

Oft sind es EU-weit noch die Männer, die die Dienste ihrer Geldinstitute online in Anspruch nehmen. Auch in Deutschland lag 2007 die Nutzungsquote der Männer bei 40 Prozent, die der Frauen bei 31 Prozent. Auch der Bildungsgrad beeinflusst die Nutzung stark: Nur 21 Prozent der Deutschen, die höchsten einen Hauptschulabschluss haben, nutzen Onlinebanking, jedoch 51 Prozent aller Deutschen mit Abitur.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-65XD7505 799,99€, Hisense H50AE6400 419,99€)
  2. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

dfgsdfgsd 10. Dez 2008

So verschicke ich auch immer meine mails ;-)

Vollhorst 20. Jun 2008

Häh? Es gibt neben Lastschrift und Nachnahme auch noch die Überweisung als Form der...

lhazfarg 20. Jun 2008

Gut versteckte Ironie:|

kritikkind 20. Jun 2008

Zu beachten ist aber, das Online-Banking eine Authentifizierung benötigt. Um diese...

tunnelblick 20. Jun 2008

ehrlich gesagt habe ich da zweifel, dass so viele menschen das _aktiv_ nutzen. das hört...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /