Abo
  • Services:

DLP-Projektoren mit LED-Beleuchtung fürs Heimkino

Texas Instruments und Partner zeigen neue Projektortechnik

Ab Ende 2008 sollen DLP-Heimkino-Projektoren mit LED-Beleuchtung von verschiedenen Herstellern auf den Markt kommen. Einen hochauflösenden Prototypen stellt Texas Instruments (TI) derzeit auf der InfoComm vor. Dort präsentiert das Unternehmen auch den ersten 3D-Projektor im Bereich Frontprojektion.

Artikel veröffentlicht am ,

Anstelle einer austauschbaren, aber anfälligen Lampe kommt im Heimkino-Projektor-Prototyp der TI-Abteilung DLP Products eine PhlatLight-LED-Lichtquelle in Kombination mit einem BrilliantColor-Chipsatz zum Einsatz. So sollen Wartungskosten für Lampen entfallen, DLP-typisch seien zudem keine Filter zum Schutz der Optik nötig und das neue Beleuchtungssystem benötige bis zu 30 Prozent weniger Strom, so TI.

Stellenmarkt
  1. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund
  2. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg

Bereits der Prototyp soll eine sehr gute Bildqualität bei 1080p-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) liefern, ohne dass angegeben wurde, welche Leuchtstärke erzielt wird. Die hohe Schaltgeschwindigkeit des DLP-Chips und LEDs des Herstellers Luminus sorgen TI zufolge für deutliche Verbesserungen bei Bildqualität, Zuverlässigkeit und dem Preis-Leistungs-Verhältnis der neuen Projektorkategorie.

Laut Texas Instruments planen Optoma und weitere Hersteller die Entwicklung von LED-DLP-Heimkino-Projektoren. Die ersten Geräte sollen Ende 2008 ausgeliefert werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Später soll die LED-Leuchtquelle auch in DLP-Projektoren für den Einsatz in Unternehmen und Bildungseinrichtungen zu finden sein.

DLP-Projektoren mit LED sind zwar nichts Neues, aber bisher nur bei leuchtschwachen Kompaktgeräten für Präsentationen oder bei Fernsehern zu finden. Im Bereich von DLP-Rückprojektionsfernsehern stellte Samsung bereits 2006 mit dem HL-S5679W ein Gerät vor, das mit LED-Leuchtquellen anstatt Lampen aufwartete. Von diesem 1080p-Fernseher konnten bisher nahezu 150.000 Stück verkauft werden, so TI.

Bei den LCD-Projektoren finden sich ebenfalls seit einiger Zeit Produkte mit LED-Leuchtquelle. Allerdings sind es hier eher leichte, leuchtschwache Geräte mit niedrigerer Auflösung für Präsentationen in abgedunkelten Räumen.

Auch im Bereich 3D-Projektion gibt es Neues aus dem DLP-Lager zu vermelden: Gemeinsam mit dem norwegischen Hersteller Projectiondesign wurde von Texas Instruments der erste 3D-Projektor im Bereich Frontprojektion vorgestellt. Der hochauflösende, aktive Stereo-3D-Projektor F10 AS3D mit 1-Chip-DLP-System soll bei anspruchsvollen Visualisierungs- und Simulationsaufgaben sowie im Bereich Unterhaltung neue Maßstäbe setzen. Der Zuschauer benötigt eine Filterbrille mit Infrarot- oder White-Light-Anschluss (DLP-Lin). Damit die abwechselnde Darstellung der Bilder für das linke und rechte Auge nicht zu Kopfschmerzen führt, bietet der Projektor eine Bildwiederholrate von 120 Hz. Die Auflösung des F10 AS3D beträgt 1.400 x 1.050 Pixel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

WhoEver 23. Jun 2008

Ich würde sagen, das wären bei 4x-Farbrad und 50p-Framerate ca. 200Hz, oder?

Somebody 19. Jun 2008

...wäre meiner Meinung nach eindeutig sinnvoller. Die Technik der LaserTVs von...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /