Abo
  • Services:

Inlandsgespräche bei Blauworld werden billiger

Telefonate ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz für 15 Cent pro Minute

Blauworld senkt zum 1. Juli 2008 die Minutenpreise für Inlandstelefonate. Dies gilt für Anrufe in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Der Prepaid-Discounter richtet sich vor allem an Kunden, die oft mit dem Mobiltelefon ins Ausland telefonieren oder SMS dorthin versenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch verlangt Blauworld von seinen Kunden für jede Telefonminute in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze 19 Cent. Ab dem 1. Juli 2008 sinkt der Minutenpreis, der ganztägig die gesamte Woche gilt, auf 15 Cent. Außer Neukunden werden auch Bestandskunden von dieser Preissenkung profitieren. Der SMS-Versand kostet weiterhin einheitlich 15 Cent pro Nachricht, ganz gleich, ob diese nach Deutschland oder ins Ausland geht.

Stellenmarkt
  1. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen bei Dortmund

Als weitere Neuerung belohnt Blauworld seine Kunden mit 20 Gratisminuten, wenn 10 Euro Guthaben auf die SIM-Karte geladen werden. Wie gehabt gibt es für 15 Euro Guthaben 30 Freiminuten zum Telefonieren und 60 Gratisminuten für 30 Euro Aufladung. Die Freiminuten werden einmalig innerhalb von 30 Tagen verteilt und sind dann 30 Tage lang nutzbar; nach dieser Frist verfallen nicht aufgebrauchte Freiminuten.

Blauworld bietet ansonsten internationale Handygespräche aus Deutschland ab einem Minutenpreis von 5 Cent, um nach Polen oder China zu telefonieren. Anrufe von Festnetzrufnummern in der Türkei kosten pro Minute 7,9 Cent und türkische Mobilfunkrufnummern erreicht man für 17,9 Cent in der Minute. Zu dem Gesprächsminutenpreis addiert sich immer eine einmalige Verbindungsgebühr in Höhe von 15 Cent. Eine detaillierte Auflistung der Kosten für Telefonate ins Ausland ist auf der Blauworld-Homepage zu finden.

Das Starterpaket von Blauworld kostet 19,95 Euro und enthält ein Startguthaben von 10 Euro. Es kann neuerdings auch in my-eXtra-Filialen, im Fachhandel ober über www.blauworld.de bezogen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 4,99€
  3. 19,95€

Blair 22. Jun 2008

nein, das heißt du musst weniger bezahlen. mein gott, das ist doch klar!

ö 19. Jun 2008

9 cent kostet es bei blau auf amerikanische Handy...simyo ist da sicher einiges drüber...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /