Abo
  • Services:

Vorabtest: Radeon HD 4850 - mehr Leistung unter 180 Euro

Erste offizielle Benchmarks von AMDs RV770

Äußerst kurzfristig hat AMD den Hardwaretestern eine Freigabe für einen kleinen Vorgeschmack zur neuen Grafikgeneration erlaubt. Die Radeon HD 4850 mit der neuen GPU-Architektur RV770 schlägt schon in ersten Tests alles, was es bisher in der Preisklasse unter 180 Euro zu kaufen gab.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD Radeon HD 4850
AMD Radeon HD 4850
Eigentlich läuft die Sperrfrist für AMDs neue Grafikkarten erst in einigen Tagen aus. Da aber bereits erste europäische Händler die Grafikkarte "Radeon HD 4850" verkaufen, hat sich AMD zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Benchmarks zu veröffentlichen ist ab sofort gestattet, Details zur Architektur und der Preisgestaltung möchte ATI-Eigentümer vorerst noch nicht im Web lesen.

Inhalt:
  1. Vorabtest: Radeon HD 4850 - mehr Leistung unter 180 Euro
  2. Vorabtest: Radeon HD 4850 - mehr Leistung unter 180 Euro

3DMark06
3DMark06
Dieses Vorgehen ist zwar ungewöhnlich, insbesondere weil die Eckdaten und auch die Modelle - es gibt auch noch eine 4870 - schon vorab bekannt waren, aber kundenfreundlich: So sind potenzielle Käufer nicht nur auf eigene Erfahrungen angewiesen. Zu beachten ist bei den folgenden Messungen, dass sie von einer von AMD gestellten 4850 stammen, das Modell 4870 soll laut den noch unbestätigten Informationen unter anderem durch die Verwendung von GDDR5-Speicher deutlich schneller sein. Crysis
Crysis

Zudem gab AMD die Freigabe für die Tests erst sieben Stunden vor Ablauf der ersten Sperrfrist - die Messungen sind also rein qualitativ, bis auf Crysis nicht mehrfach durchgeführt und gemittelt und beziehen sich auch nur auf die gerade greifbaren direkten Konkurrenten. Ein ausführlicher Test mit mehr Vergleichskarten folgt, nachdem AMD alle Informationen zum RV770 freigegeben hat.

Vorabtest: Radeon HD 4850 - mehr Leistung unter 180 Euro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,29€
  2. 35,99€
  3. 16,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Starke Macht 29. Jun 2008

Was heisst vorab? Was soll der Scheiss? Seid Ihr Schwuchteln?

Weiss Nicht 29. Jun 2008

Die Verwaltung in Deutschland. Nach vielen Jahren sah Gott wieder einmal auf die Erde...

Muahdib 23. Jun 2008

Mal ehrlich gesagt wer nutzt eine Grafikkarte im IDLE Modus ? Dauersauger die ab und an...

Bouncy 23. Jun 2008

oje, so viele antworten und keine, die die frage jetzt tatsächlich beantwortet :o also...

neoME 22. Jun 2008

Problem ist hier nicht, daß die Technik der Konsolen dem PC hinterher hinkt. Sondern da...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /