Abo
  • Services:

Früher reiten und teure Taschen in World of Warcraft

Blizzard bereitet mit World-of-Warcraft-Update größere Änderungen vor

Für die kommende Version 2.4.3 von World of Warcraft arbeitet Blizzard an einigen größeren Änderungen und neuen Inhalten. So können sich Onlinerollenspieler künftig nicht erst ab Level 40, sondern schon ab Level 30 auf den Rücken von Reittieren schwingen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit prüft Blizzard auf seinen Testservern eine Reihe von Änderungen, die später mit hoher Wahrscheinlichkeit den Weg in die öffentlich zugängliche Version von World of Warcraft finden werden. Wichtigste Neuerung: Künftig können sich Spieler schon ab Level 30 ihr eigenes Reittier zulegen - was das Reisen und damit auch das Absolvieren von Quests beschleunigt; die benötigte Ausbildung kostet 35 Gold. Schon in einigen früheren Patches hat Blizzard durch Änderungen bei den Erfahrungspunkten dafür gesorgt, dass Spieler etwas schneller durch die oft als frustrierend empfundenen mittleren Levelstufen von 20 bis 50 kommen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Zu den weiteren Änderungen gehört ein neuer Behälter mit 22 Plätzen, der allerdings stolze 1.200 Goldstücke kostet. Das Täschchen ist übrigens laut einer Meldung bei Buffed.de exklusiv bei einer NPC-Dame mit dem Namen Haris Pilton in der Taverne Weltenend erhältlich. Außerdem fügt Blizzard der Zeitverwaltung neue Funktionen hinzu: Künftig gibt es dort auch einen Wecker und eine Stoppuhr.

Zusätzlich zu diesen größeren Änderungen gibt es die gewohnt lange Liste mit Fehlerkorrekturen und Detailmodifikationen. So entfernen die Entwickler beim Hexenmeister den Zauber "Fluch der Schatten", der Paladin kann ab Stufe 30 "Schlachtrösser beschwören" ausführen und das "Von-der-Schippe-springen"-Talent des Schurken wird überarbeitet. Schräg: Blizzard senkt die Abklingzeit der Wirkung von Alkohol von 10 Sekunden auf 1 Sekunde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

kostenlos... 25. Jun 2008

geht nicht, die tür klemmt

lümmel 19. Jun 2008

Das stimmt nicht ganz. Es gibt mittlerweile zu fast jeder "Epoche" ein (MMO)RPG. Aber...

soso 19. Jun 2008

Auf was soll es denn sonst ausgelegt sein Schlaukopf? Darauf, dass du es nach 2 wochen...

lümmel 19. Jun 2008

Sie haben paranoide Gedankenmuster, und ... *schnuppert* ... sie stinken nach nassem...

Stalkingwolf 19. Jun 2008

das hat sooooooooooo nen Bart


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /