Abo
  • Services:

Rückzug: Outlook Express weiterhin mit Hotmail-Zugriff

Microsoft legt die DAV-Deaktivierung auf Eis

Anwender von Outlook Express werden weiter via DAV-Protokoll auf Konten des Freemailers Windows Live Hotmail zugreifen können. Das gab Microsoft bekannt. Aufgrund von Protesten legt Microsoft eine Entscheidung auf Eis, die DAV-Unterstützung in Windows Live Hotmail Ende Juni 2008 zu deaktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Im April 2008 hatte Microsoft verkündet, dass der Konzern das DAV-Protokoll in Windows Live Hotmail am 30. Juni 2008 abschalten will. Stattdessen wollte Microsoft nur noch E-Mail-Clients mit DeltaSynch-Unterstützung den Zugriff erlauben. Dieses Protokoll beherrscht Outlook Express allerdings nicht. Wäre es zur DAV-Abschaltung gekommen, wäre mit Outlook Express kein Zugriff mehr auf die kostenlose Variante von Windows Live Hotmail möglich, das weder einen Zugang per POP3 noch per IMAP vorsieht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Bosch Gruppe, Plochingen

Nutzer von Windows Live Hotmail haben nun von Microsoft eine E-Mail erhalten, die darüber informierte, dass die geplante Deaktivierung des DAV-Protokolls auf Eis gelegt wurde. Als Grund werden Reaktionen von Kunden genannt, die mit dem Plan offenbar nicht zufrieden waren. "Aufgrund von Kundenfeedback, in dem mehr Zeit für die Auswertung alternativer Lösungen gefordert wird, haben wir uns dazu entschlossen, die Deaktivierung von DAV zu verschieben", heißt es in der E-Mail. Microsoft arbeite daran, später eine DAV-Abkehr umzusetzen, dem Kunden dabei aber einen reibungslosen Übergang zu gewähren. Wann und wie das realisiert werden soll, ist derzeit unklar.

Die Abschaltung des DAV-Protokolls in Windows Live Hotmail begründete Microsoft im April 2008 damit, dass darüber keine effiziente Bearbeitung von großen E-Mail-Mengen und -Postfächern möglich sei. Mittlerweile bietet die kostenlose Ausführung von Windows Live Hotmail einen Speicherplatz von 5 GByte. Die daraus resultierenden Datenmengen und Postfachgrößen ließen sich nach Microsoft-Aussage mittels DeltaSynch besser verwalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,95€
  3. 17,95€
  4. (-78%) 12,99€

Irgendwer 21. Jun 2008

Die beste Idee wird wohl sein, dass du dir den (kostenpflichtigen) Hotmail Plus-Zugang...

-.- 19. Jun 2008

Du gibst dir die Antwort ja selbst - es ist Hotmail, die leben davon, dass man weder mit...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /