Abo
  • Services:

Test: Eee-PC 900 - das Mini-Notebook, wie es sein sollte

Neues Modell mit 8,9-Zoll-Display und Windows XP vor Verkaufsstart

Ab 26. Juni 2008 will Asus in Deutschland sein zweites Modell der Serie "Eee PC" verkaufen. Golem.de konnte einen Blick auf den neuen Mini-Rechner werfen, der deutlich besser ausgestattet ist als der Eee-PC 701. Trotz der im Vergleich zu ausgewachsenen Notebooks immer noch bescheidenen Hardware ist das vorinstallierte Windows XP auf dem Asus-Zwerg überraschend gut benutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch wenn die Streitereien in Foren zwischen Verfechtern von "richtigen" Notebooks und der neuen Klasse der Mini-Rechner wohl nie aufhören: Die von Asus definierte Gerätekategorie ist ein großer Erfolg. Zwar gibt Asus keine konkreten Verkaufszahlen an, betonte jedoch mehrfach, im Jahr 2008 weltweit 5 Millionen Eee-PCs verkaufen zu wollen. Den Ritterschlag erhielt die Idee vom 1-Kilo-Rechner für alle durch Intel, welche auf den letzten beiden Entwicklerkonferenzen IDF die Klasse der "Netbooks" aus der Taufe hoben. Da waren aber vermutlich schon einige hunderttausend Eee-PCs verkauft.

Eee-PC 900
Eee-PC 900
Mit dem Eee-PC 900 geht nun die zweite Version des Asus-Rechners an den Start, und das noch bevor Branchengrößen wie HP und Dell ihre Mini-Notebooks auf den Markt bringen konnten. Das Modell 900 ist, wie schon der Eee-PC 701, mit einem Celeron-M von Intel mit nominal 900 MHz bestückt. Erst das Modell 901 basiert auf Intels Atom-Prozessor. Wann es in Deutschland verkauft wird, steht noch nicht fest.

Links 701, rechts 900
Links 701, rechts 900
Schon beim Auspacken des Eee-PC 900 zeigt sich, dass Asus nicht nur in das Chassis des Modells 701 ein größeres Display eingebaut hat. Statt 22,5 x 16,4 x 3.5 cm an den dicksten Stellen bei der Version 701 misst das Gehäuse der 900er-Serie 22,5 x 17 x 3,8 cm. Der neue Eee ist also - bedingt durch das Display - nicht nur etwas dicker, sondern auch 6 Millimeter tiefer geworden. Die Breite blieb jedoch unverändert. Der Eee-PC 900 passt damit weiterhin quer in für 12-Zoll-Notebooks gedachte Taschen.

Neues Touchpad mit Zoom-Funktion
Neues Touchpad mit Zoom-Funktion
Die Zahl der Schnittstellen und deren Anordnung sowie das Gehäusematerial und die Tastatur blieben gegenüber dem Modell 701 unverändert, so dass wir für Eindrücke zur Haptik auf unseren Test des Eee-PC 701 verweisen. Einzig das Touchpad ist nun um 50 Prozent größer, die darunterliegenden Maustasten ebenso. Sie weisen auch eine klare Einteilung in "links" und "rechts" auf, das Fehlen dieser Trennung verwirrte beim ersten Modell manche Benutzer, da man auf diesem durchgehenden Balken stets auf das äußerste Ende zum Klicken drücken musste. Trotz des größeren Gehäuses wiegt der Eee-PC 900 noch ganz knapp unter einem Kilogramm - unsere Waage blieb bei exakt 999 Gramm stehen.

Test: Eee-PC 900 - das Mini-Notebook, wie es sein sollte 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Deerhunter 10. Jul 2008

Mir gefällt das HP 2133 Mini-Note auch sehr gut - leider ist es doppelt so teuer wie das...

ich bins 23. Jun 2008

ist es doch, halt nur nicht in Deutschland - kauf das Gerät im Ausland und Du hast Linux...

ich bins 23. Jun 2008

dann hols dir doch in England, da ist es schon ne weile zu haben - auch als Linuxversion...

Und hier ist... 22. Jun 2008

Mit Photoshop und Videoschnittprogrammen sollte man auf keinem Laptop arbeiten, ausser...

Hotohori 20. Jun 2008

Da fehlt ein "r" im Namen. :P


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /