Abo
  • Services:

Skype 4.0 setzt auf Videotelefonate

Neue Betaversion für die Windows-Plattform verfügbar

Die kommende Hauptversion von Skype steht als Betaversion zum Download bereit. Damit will Skype vor allem Videotelefonate in den Mittelpunkt stellen und hat die Bedienoberfläche der VoIP-Software neu gestaltet. Diese Vorabversion hat noch einen sehr experimentellen Status. Einige bisher übliche Funktionen fehlen ganz.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype 4.0
Skype 4.0
Die veränderte Oberfläche in der Betaausführung von Skype 4.0 erleichtert das Führen von Videotelefonaten, indem diese mit einem Klick initiiert werden können. Ein entsprechender Knopf befindet sich in der überarbeiteten Bedienoberfläche direkt neben dem Knopf zum Telefonieren. Als weitere Verbesserung werden Videotelefonate nun in einem großen Fenster dargestellt, so dass man den Gesprächspartner besser erkennen kann. Parallel zu solchen Videotelefonaten können via Instant Messaging Textbotschaften ausgetauscht werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Skype 4.0
Skype 4.0
Darüber hinaus soll die Erkennung von Headsets, Webcams und Mikrofonen mit Skype 4.0 verbessert worden sein. Die Skype-Macher betonen, dass diese Betaausführung sehr frühzeitig veröffentlicht wurde. Daher sind einige typische Skype-Funktionen in der Software noch nicht enthalten. Dazu zählen etwa der Verlauf, Skype Prime, die Wahlwiederholung, viele Gruppenfunktionen, die Weiterleitung eines Anrufs sowie das Senden von Kontaktdaten.

Die Betafassung von Skype 4.0 steht für die Windows-Plattform zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 4,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

mosoltec.com 24. Jun 2008

Es gibt eine peer-to-peer Videokonferenz, Instant Messaging Software für den...

gollumm 21. Jun 2008

Was Deine Hackfesse angeht, hast Du wahrscheinlich recht...

trhztrh 20. Jun 2008

Denke das wird in der final möglcih sein. Aber ich hoffe das die noch einiges am design...

nkn 18. Jun 2008

statt diesem Videokram, hätte ich viel lieber: - das frontend weiter verkleinerbar, bzw...

aaaabbbcccceeee 18. Jun 2008

Wer ist Jogi?


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /