T-Online steigt bei Sevenload ein

Auch das Management und die Mitarbeiter werden an Sevenload beteiligt

Das Videoportal Sevenload konnte eine weitere Finanzierungsrunde abschließen und erhält unter anderem von T-Online und Burda rund 25 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

In der neuen Finanzierungsrunde von Sevenload kommt der T-Online Venture Fund als neuer Investor hinzu, sofern das Bundeskartellamt dem zustimmt. Daneben investieren auch die schon an Sevenload beteiligte Burda Cross Media sowie die Beteiligungsgesellschaften von Dirk Ströer (Media Ventures) und denkwerk (dw capital) in das Unternehmen. Die Gründer Ibrahim Evsan und Axel Schmiegelow erhöhen ihre Beteiligung, das Managementteam des Unternehmens wird erstmals beteiligt. Dies gilt auch für die übrigen Mitarbeiter, für die Sevenload ein Beteiligungsprogramm aufgelegt hat.

Stellenmarkt
  1. IT-Revisor (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Data Analyst (m/w/d) im Financial Advisory
    IVC Independent Valuation & Consulting AG, Essen
Detailsuche

Sevenload erhält in der neuen Finanzierungsrunde offiziell einen zweistelligen Millionenbetrag, laut Handelsblatt sind es 25 Millionen Euro.

Mit Andreas Heyden hat das Unternehmen zudem einen neuen Geschäftsführer, der nach Stationen bei Microsoft und RTL den Sevenload-Konkurrenten Clipfish mit aufgebaut hatte und der seit Oktober 2007 als COO von Sevenload fungiert.

Bereits seit März 2008 kooperiert Sevenload mit T-Online und stellt dem Portal Inhalte zur Verfügung. Darüber hinaus wollen beide Partner gemeinsam neue exklusive Formate entwickeln und in das Web-TV-Angebot einbinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ruuuudi 18. Jun 2008

Unser Trainer ist für das 1/4-Finale gesperrt!!!!!!! Ein SKANDAL! ...was ist da schon...

jkiopjiopu890809 18. Jun 2008

der Terrorkom bin! Ich bereue es wirklich nicht keine Sekunde!!!

kritikmänn 18. Jun 2008

ach ja das sind die, die sevenload 3.0 entwickelt haben und das forum für bigbrother...

IT-Polizei 18. Jun 2008

Jetzt sind die Telekomiker auch noch bei Sevenload eingebrochen nachdem sie jeden...

simsalabimbambu... 18. Jun 2008

die zu überwachenden stellen ihre Videos selbst ein, oder man lässt es über Praktikanten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /