Abo
  • Services:

Wine 1.0 ist fertig

Windows-Programme unter Unix nutzen

Nach 15 Jahren Arbeit ist Wine in der Version 1.0 verfügbar. Die Software setzt die Windows-Programmierschnittstellen um, damit sich Windows-Programme unter Unix-Systemen installieren und benutzen lassen. Zu den gut unterstützten Anwendungen zählen auch einige Spiele.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Wine
Wine
Im Jahre 1993 begannen Programmierer, eine freie Implementierung der Win32-API zu schreiben, um Windows-Programme auf Unix-Systemen zu nutzen. 2005 dann wurde die Betaphase erreicht. Doch obwohl viele Wine 1.0 schon am Horizont sahen, sollte es noch weiter dauern, bis die Version tatsächlich erreicht wurde.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Ein wichtiges Thema dabei waren Spiele. So unterstützt Wine 1.0 Direct3D in Teilen und kann so auch Spiele ausführen. Extra hierfür wurde auch daran gearbeitet, diverse Kopierschutzmechanismen zu unterstützen. Im Bereich der Office-Anwendungen erwies Wine im Laufe der Jahre bereits seine Stabilität. Codeweavers etwa bietet mit CrossOver eine Software an, die auf Wine basiert und die Nutzung von Microsoft Office unter Linux erleichtern soll.

Wine
Wine
Erfahrungen mit Anwendungen werden in der Applikationsdatenbank aufgeführt. In der Platinliste mit den perfekt unterstützten Anwendungen findet sich unter anderem Photoshop CS2. Hier hat Google geholfen. Aber auch die Spiele Guild Wars, Half-Life 2 und die Watchtower Library - eine Software der Zeugen Jehovas - zählen zu den Platinprogrammen. Mit ein paar Kniffen sollen World of Warcraft, Eve Online und Team Fortress 2 problemlos laufen. In der Silberliste - Programme mit kleineren Problemen - stehen ebenfalls hauptsächlich Spiele. Mit Microsoft Office wurden je nach Version aber auch gute Erfahrungen gemacht. Problematischer wird es etwa beim Windows Media Player. Aktuelle Versionen lassen sich zwar einrichten, spielen die Microsoft-Formate aber nicht ab.

Wine 1.0 steht im Quelltext zum Download bereit. Diverse vorbereitete Pakete sollen bald folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

ICQer 19. Jun 2008

Religion und Ideologien -> ALLES WEG DAMIT!! Es is mir scheiss egal wer welchen Messanger...

Irgendwer 19. Jun 2008

Es dürfte keinen Teil der Win32-API geben, der nicht von irgendeiner Applikation genutz...

Ruuuudi 18. Jun 2008

Unser Trainer ist für das 1/4-Finale gesperrt!!!!!!! Ein SKANDAL! ...was ist da schon...

diedienieniesagen 18. Jun 2008

Tja, da sind die Wiener schon wieder einen Schritt weiter ;o) http://www.computerwoche...

Jan-HBM 18. Jun 2008

Nee, MP3s via ISDN - Flatrate, das waren noch Zeiten... Und MODs vie Tactical Ops für UT...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /