Abo
  • Services:

Ethernetkabel für Audiophile

1,5 m lang - 500 US-Dollar teuer

Hi-Fi-Enthusiasten legen seit jeher Wert auf hochwertige Verkabelung. Mit dem Einzug von Heimnetzwerken werden Daten immer häufiger digital übertragen - beispielsweise über Ethernet. Denon bietet jetzt ein entsprechend teures Kabel an.

Artikel veröffentlicht am ,

Denon AK-DL1
Denon AK-DL1
Denon hat ein Ethernetkabel vorgestellt, das die Ansprüche audiophiler Menschen befriedigen soll. Im rund 1,5 m langen Kabel befinden sich Kupferleitungen von besonders hohem Reinheitsgrad, die mit einer zinnhaltigen Kabelabschirmung vor Störeinflüssen geschützt werden. Allerdings muss man dazu wissen, dass der Sauerstoffanteil im Kupfer ohnehin sehr gering ist - so gering, dass er sich auf die Leitungsfähigkeit des Materials nicht auswirken kann.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim

Dazu kommt eine gewebte Stoffummantelung, die die Haltbarkeit erhöhen und vor Vibrationen schützen soll. Ein Blick in professionelle Tonstudios zeigt, dass dort keine derart teure Verkabelung eingesetzt wird.

Die abgerundeten Haken im Anschlussstecker sollen das Abbruchrisiko verringern. Das 1,5 m lange Kabel "AK-DL1 Ultra Premium Denon Link Cable" kostet 500 US-Dollar oder 3,33 US-Dollar pro cm.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,69€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 33,99€
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

TOA 20. Jun 2008

Man kann es wegen der kompatiblen Stecker vielleicht für Ethernet verwenden -- gedacht...

rfjfdgjhlkfj... 20. Jun 2008

Muss ich sofort haben, das geile Kabel! Hahahaha! Gruß

DexterF 20. Jun 2008

http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

Gernot 19. Jun 2008

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ?????? Was für kranke Gründe werden hier noch vorgebracht, um...

ThadMiller 19. Jun 2008

Schon mal geerbt?


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    Yara Birkeland
    Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
    Ein Interview von Werner Pluta

    1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
    2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
    3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

      •  /