Abo
  • Services:

Ethernetkabel für Audiophile

1,5 m lang - 500 US-Dollar teuer

Hi-Fi-Enthusiasten legen seit jeher Wert auf hochwertige Verkabelung. Mit dem Einzug von Heimnetzwerken werden Daten immer häufiger digital übertragen - beispielsweise über Ethernet. Denon bietet jetzt ein entsprechend teures Kabel an.

Artikel veröffentlicht am ,

Denon AK-DL1
Denon AK-DL1
Denon hat ein Ethernetkabel vorgestellt, das die Ansprüche audiophiler Menschen befriedigen soll. Im rund 1,5 m langen Kabel befinden sich Kupferleitungen von besonders hohem Reinheitsgrad, die mit einer zinnhaltigen Kabelabschirmung vor Störeinflüssen geschützt werden. Allerdings muss man dazu wissen, dass der Sauerstoffanteil im Kupfer ohnehin sehr gering ist - so gering, dass er sich auf die Leitungsfähigkeit des Materials nicht auswirken kann.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Dazu kommt eine gewebte Stoffummantelung, die die Haltbarkeit erhöhen und vor Vibrationen schützen soll. Ein Blick in professionelle Tonstudios zeigt, dass dort keine derart teure Verkabelung eingesetzt wird.

Die abgerundeten Haken im Anschlussstecker sollen das Abbruchrisiko verringern. Das 1,5 m lange Kabel "AK-DL1 Ultra Premium Denon Link Cable" kostet 500 US-Dollar oder 3,33 US-Dollar pro cm.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

TOA 20. Jun 2008

Man kann es wegen der kompatiblen Stecker vielleicht für Ethernet verwenden -- gedacht...

rfjfdgjhlkfj... 20. Jun 2008

Muss ich sofort haben, das geile Kabel! Hahahaha! Gruß

DexterF 20. Jun 2008

http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

Gernot 19. Jun 2008

HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ?????? Was für kranke Gründe werden hier noch vorgebracht, um...

ThadMiller 19. Jun 2008

Schon mal geerbt?


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /