• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox 3 ist da

Firefox 3
Firefox 3
An dem Wettrennen rund um den Acid3-Test wollte und konnte die Mozilla-Gemeinde nicht teilnehmen. Nicht zuletzt, weil der Entwicklungszweig für Firefox 3 schon vor der Fertigstellung des Acid3-Tests erstellt wurde. Die Entwickler legten mehr Wert auf andere Qualitäten des Browsers.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Dennoch braucht sich Firefox 3 vor der Browserkonkurrenz nicht zu verstecken. So schafft es Firefox 3 jetzt bis zur 71er-Marke, bevor der Acid3-Test stoppt. Firefox 2 erreichte nur 52 Punkte der maximal erreichbaren 100 Punkte des Acid3-Tests, der selbst noch aus zahlreichen kleineren Tests besteht, die durch den Punktestand nur bedingt repräsentiert werden. Safari erreicht derzeit 75 Punkte und Opera 9.5 liegt mit 83 Punkten in Führung. Die bezogen auf den Acid3-Test beste Version des Internet Explorers (IE5.5) erreicht 14 Punkte.

Firefox 3
Firefox 3
Zu den weiteren Neuerungen gehört der Einsatz von Offline-Webapplikationen gemäß der WHATWG-Spezifikation 1.0, so dass Entwickler Angebote bereitstellen können, die in Firefox 3 auch ohne aktive Internetverbindung funktionieren. Dazu werden alle relevanten Daten auf dem lokalen Rechner zwischengespeichert, bis der Nutzer wieder mit dem Internet verbunden ist, um die Daten dann an die Webapplikation zu übertragen. Mit Firefox 3.1 soll dann auch XHR (Cross-Site XMLHttpRequests) unterstützt werden, um HTTP-Anfragen an andere Webserver leiten zu können, was aus Sicherheitsgründen noch nicht möglich ist.

Auch das Textrendering wurde verbessert, so dass Webseiten ansprechender als bei Firefox 2 aussehen. Zudem unterstützt Firefox 3 nun Farbprofile, um Grafiken und Bilder in natürlicheren Farben darzustellen. In der Adressleiste verarbeitet der Browser auch URLs im UTF-8-Format. Besonders stolz sind die Firefox-Macher darauf, dass die neue Version wesentlich sparsamer im Speicherverbrauch geworden ist und insgesamt eine höhere Geschwindigkeit bringt.

Firefox 3 steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit. Mit der Verfügbarkeit von Firefox 3 haben die Macher einen sogenannten Download Day ausgerufen. Innerhalb von 24 Stunden nach dem Erscheinen der neuen Browserversion soll ein neuer Downloadrekord aufgestellt und der Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft werden. Den aktuellen Stand gibt es unter downloadcounter.sj.mozilla.com. Das große Interesse an Firefox 3 - auch durch den Download Day kann dafür sorgen, dass der Download in den ersten Stunden noch langsam ist oder aber kurzzeitig nicht funktioniert. [von Ingo Pakalski und Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Firefox 3 ist daFirefox 3 ist da 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 9,49€
  4. (-53%) 13,99€

VG 15. Mär 2010

Ist es möglich das ich den Firefox so einstellen kann das ich nicht bei jeder neuen Seite...

Jay Äm 22. Jun 2008

Zwei Lösungsmöglichkeiten: - Du nutzt Zoomy, musst es nur anpassen, damit es unter 3.0...

herRrscher 20. Jun 2008

Firefox hat die erhoffte Marke von 5 Mio weit überschritten und das ist die Hauptsache...

tosser@wanking.net 19. Jun 2008

Also wenn ich bei mir: browser.urlbar.matchOnlyTyped TRUE browser.urlbar.maxRichResults 0...

ju6uu5zt 18. Jun 2008

2.0.0.15 und 2.0.0.16 stehen schon in den Startlöchern. Mit dem FF2 wird man in den...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /