Abo
  • Services:

Firefox 3 ist da

Firefox 3
Firefox 3
An dem Wettrennen rund um den Acid3-Test wollte und konnte die Mozilla-Gemeinde nicht teilnehmen. Nicht zuletzt, weil der Entwicklungszweig für Firefox 3 schon vor der Fertigstellung des Acid3-Tests erstellt wurde. Die Entwickler legten mehr Wert auf andere Qualitäten des Browsers.

Stellenmarkt
  1. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Dennoch braucht sich Firefox 3 vor der Browserkonkurrenz nicht zu verstecken. So schafft es Firefox 3 jetzt bis zur 71er-Marke, bevor der Acid3-Test stoppt. Firefox 2 erreichte nur 52 Punkte der maximal erreichbaren 100 Punkte des Acid3-Tests, der selbst noch aus zahlreichen kleineren Tests besteht, die durch den Punktestand nur bedingt repräsentiert werden. Safari erreicht derzeit 75 Punkte und Opera 9.5 liegt mit 83 Punkten in Führung. Die bezogen auf den Acid3-Test beste Version des Internet Explorers (IE5.5) erreicht 14 Punkte.

Firefox 3
Firefox 3
Zu den weiteren Neuerungen gehört der Einsatz von Offline-Webapplikationen gemäß der WHATWG-Spezifikation 1.0, so dass Entwickler Angebote bereitstellen können, die in Firefox 3 auch ohne aktive Internetverbindung funktionieren. Dazu werden alle relevanten Daten auf dem lokalen Rechner zwischengespeichert, bis der Nutzer wieder mit dem Internet verbunden ist, um die Daten dann an die Webapplikation zu übertragen. Mit Firefox 3.1 soll dann auch XHR (Cross-Site XMLHttpRequests) unterstützt werden, um HTTP-Anfragen an andere Webserver leiten zu können, was aus Sicherheitsgründen noch nicht möglich ist.

Auch das Textrendering wurde verbessert, so dass Webseiten ansprechender als bei Firefox 2 aussehen. Zudem unterstützt Firefox 3 nun Farbprofile, um Grafiken und Bilder in natürlicheren Farben darzustellen. In der Adressleiste verarbeitet der Browser auch URLs im UTF-8-Format. Besonders stolz sind die Firefox-Macher darauf, dass die neue Version wesentlich sparsamer im Speicherverbrauch geworden ist und insgesamt eine höhere Geschwindigkeit bringt.

Firefox 3 steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit. Mit der Verfügbarkeit von Firefox 3 haben die Macher einen sogenannten Download Day ausgerufen. Innerhalb von 24 Stunden nach dem Erscheinen der neuen Browserversion soll ein neuer Downloadrekord aufgestellt und der Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft werden. Den aktuellen Stand gibt es unter downloadcounter.sj.mozilla.com. Das große Interesse an Firefox 3 - auch durch den Download Day kann dafür sorgen, dass der Download in den ersten Stunden noch langsam ist oder aber kurzzeitig nicht funktioniert. [von Ingo Pakalski und Andreas Sebayang]

 Firefox 3 ist daFirefox 3 ist da 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 3,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

VG 15. Mär 2010

Ist es möglich das ich den Firefox so einstellen kann das ich nicht bei jeder neuen Seite...

Jay Äm 22. Jun 2008

Zwei Lösungsmöglichkeiten: - Du nutzt Zoomy, musst es nur anpassen, damit es unter 3.0...

herRrscher 20. Jun 2008

Firefox hat die erhoffte Marke von 5 Mio weit überschritten und das ist die Hauptsache...

tosser@wanking.net 19. Jun 2008

Also wenn ich bei mir: browser.urlbar.matchOnlyTyped TRUE browser.urlbar.maxRichResults 0...

ju6uu5zt 18. Jun 2008

2.0.0.15 und 2.0.0.16 stehen schon in den Startlöchern. Mit dem FF2 wird man in den...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /