• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox 3 ist da

Firefox 3
Firefox 3
Der überarbeitete Kennwortmanager zeigt keine Dialogbox mehr bei der Eingabe neuer Anmeldedaten, sondern eine Informationsleiste im Browser. Darüber kann der Nutzer dann entscheiden, ob die Zugangsdaten für die betreffende Webseite dauerhaft, einmalig oder nicht gespeichert werden. Die Entscheidung über das Speichern von Zugangsdaten erfolgt erst nach der Anmeldung. Dadurch läuft man nicht mehr Gefahr, dass sich der Browser falsche Kennwörter merkt. Zudem stört die Informationsleiste den Arbeitsfluss nicht mehr und verschwindet automatisch, sobald der Nutzer die betreffende Webseite wieder schließt. Als weitere Neuerung lassen sich die gespeicherten Kennwortdaten durchsuchen, was hilfreich ist, wenn viele Kennwörter gespeichert sind.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin

Die Verwaltung von Erweiterungen (Add-ons), Plug-ins sowie Themes wurde erweitert und vor allem der Bezug von Erweiterungen ist für den Nutzer nun einfacher. Direkt aus der Add-On-Verwaltung heraus erreicht der Anwender eine Übersicht empfohlener Erweiterungen, mit denen der Browser weitere Funktionen erhält. Über den Add-on-Manager verwaltet man nun auch Plug-ins, die übersichtlich gruppiert angeordnet sind und dem Nutzer die Möglichkeit geben, einzelne Plug-ins ein- und auszuschalten oder ganz zu löschen. In allen drei Bereichen des Add-on-Managers können die Nutzer über das Kontextmenü die Homepage einer Erweiterung, eines Themes oder eines Plug-ins bequem öffnen. Für eine verbesserte Sicherheit versprechen die Firefox-Entwickler, dass Plug-ins automatisch deaktiviert werden, wenn ein Sicherheitsleck darin gefunden wurde.

Firefox 3
Firefox 3
Zur Verbesserung der Sicherheit haben die Entwickler eine Seitenidentifaktionsfunktion in Firefox integriert. Der vordere Bereich in der Adressleiste zeigt mittels Farbkodierung, wie vertrauenswürdig eine Webseite ist. Vorerst hilft diese Funktion aber wenig, weil nur wenige Webseiten diese Funktion unterstützen. Der Bereich ist daher derzeit meistens grau hinterlegt, was bedeutet, dass keine Informationen vorliegen. Die Markierung blau signalisiert, dass die Seitenidentifikation teilweise erfüllt ist. Wenn der vordere Bereich des Adressleiste grün hinterlegt ist, liegen alle Identifikationsdaten vor.

Ein Klick auf den Bereich der Seitenidentifikation öffnet ein Fensterchen, über das mit einem weiteren Klick mehr Details zu einer Webseite erscheinen. Darüber zeigt Firefox auch, wie oft eine Webseite bereits besucht wurde. Das soll dem Nutzer ein Gefühl dafür vermitteln, ob er der Webseite vertrauen kann. Zudem zeigt der Dialog, ob die Webseite Cookie-Daten anlegt und ob dafür Anmeldedaten in Firefox gespeichert sind. Auf beide Daten kann der Nutzer von hier aus direkt zugreifen.

Firefox 3
Firefox 3
Mittels White- und Blacklisten wurde in Firefox 3 außerdem ein Schutz vor Schadsoftware integriert, um Angriffe aus dem Internet frühzeitig abzuwehren. Noch vor dem Laden einer Webseite wird eine Warnung ausgegeben, falls sich hinter der Adresse eine Website mit potenzieller Schadsoftware befindet. Damit soll erreicht werden, dass entsprechende Software nicht erst auf den Rechner gelangt. Firefox nutzt dafür die Funktion Safe Browsing von Google. Zudem wurde der Phishingfilter überarbeitet, der bei verdächtigen Webseiten ebenfalls warnt, bevor diese geladen werden. Firefox 2 lädt eine verdächtige Webseite zunächst, bevor es eine Warnung gibt. Die weitere Neuerung in den Sicherheitsfunktionen betrifft die Windows-Ausführung von Firefox, die nun die Kinderschutzfunktionen von Windows Vista unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Firefox 3 ist daFirefox 3 ist da 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)

VG 15. Mär 2010

Ist es möglich das ich den Firefox so einstellen kann das ich nicht bei jeder neuen Seite...

Jay Äm 22. Jun 2008

Zwei Lösungsmöglichkeiten: - Du nutzt Zoomy, musst es nur anpassen, damit es unter 3.0...

herRrscher 20. Jun 2008

Firefox hat die erhoffte Marke von 5 Mio weit überschritten und das ist die Hauptsache...

tosser@wanking.net 19. Jun 2008

Also wenn ich bei mir: browser.urlbar.matchOnlyTyped TRUE browser.urlbar.maxRichResults 0...

ju6uu5zt 18. Jun 2008

2.0.0.15 und 2.0.0.16 stehen schon in den Startlöchern. Mit dem FF2 wird man in den...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /