Abo
  • Services:

Hotpixel ausgemerzt: Firmware-Update für Pentax K20D

Probleme bei zweisekündigem Selbstauslösevorgang

Das Digitalkamera-Spitzenmodell K20D von Pentax ist seit April 2008 im Handel. Der Hersteller hat jetzt ein erstes Firmware-Update vorgestellt, mit dem die Bildqualität der Kamera in bestimmten Aufnahmesituationen verbessert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

In Pentax-Foren kursieren seit Erscheinen der Kamera Klagen, dass die rund 1.000 Euro teure Kamera bei Verwendung des Selbstauslösers mit zwei Sekunden Vorlaufzeit besonders verrauschte Bilder produziert. Dabei handelt es sich nicht um das typische Bildrauschen, das bei hohen ISO-Zahlen entsteht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Vielmehr sind es besonders in dunklen Bildpartien sichtbare rote und hellgrüne Punkte, die besonders ins Auge stechen. Dieses als "Hot-Pixel" bezeichnete Phänomen wird normalerweise durch die Kamerasoftware entfernt. Die Kamera nutzt ein sogenanntes Dark-Frame, also ein schwarzes Bild, um die defekten Pixel zu erkennen und filtert sie dann heraus. Beim Selbstauslöser mit zwei Sekunden Vorlaufzeit wurde diese Maßnahme offenbar vergessen, so dass die hässlichen Artefakte unberücksichtigt blieben.

Mit dem Firmware-Update, das Pentax zum Download bereitstellt, lässt sich das Problem lösen. Die Firmware ist rund 7,4 MByte groß. Nach dem Download wird die Zip-Datei zunächst entpackt und auf eine SD-Karte gespielt. Die Kamera wird mit gedrückter Menütaste eingeschaltet und liest die Firmware aus. Nach einigen Sekunden ist die K20D dann mit der Firmware 1.01 versehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 59,99€
  3. (-50%) 29,99€
  4. (-35%) 38,99€

Rofl Rolf 18. Jun 2008

WIE GEIL IS DAS DENN!?!?!


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /