Hotpixel ausgemerzt: Firmware-Update für Pentax K20D

Probleme bei zweisekündigem Selbstauslösevorgang

Das Digitalkamera-Spitzenmodell K20D von Pentax ist seit April 2008 im Handel. Der Hersteller hat jetzt ein erstes Firmware-Update vorgestellt, mit dem die Bildqualität der Kamera in bestimmten Aufnahmesituationen verbessert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

In Pentax-Foren kursieren seit Erscheinen der Kamera Klagen, dass die rund 1.000 Euro teure Kamera bei Verwendung des Selbstauslösers mit zwei Sekunden Vorlaufzeit besonders verrauschte Bilder produziert. Dabei handelt es sich nicht um das typische Bildrauschen, das bei hohen ISO-Zahlen entsteht.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Stabsstelle (w/m/d)
    Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Bayerische Landesärztekammer, München
Detailsuche

Vielmehr sind es besonders in dunklen Bildpartien sichtbare rote und hellgrüne Punkte, die besonders ins Auge stechen. Dieses als "Hot-Pixel" bezeichnete Phänomen wird normalerweise durch die Kamerasoftware entfernt. Die Kamera nutzt ein sogenanntes Dark-Frame, also ein schwarzes Bild, um die defekten Pixel zu erkennen und filtert sie dann heraus. Beim Selbstauslöser mit zwei Sekunden Vorlaufzeit wurde diese Maßnahme offenbar vergessen, so dass die hässlichen Artefakte unberücksichtigt blieben.

Mit dem Firmware-Update, das Pentax zum Download bereitstellt, lässt sich das Problem lösen. Die Firmware ist rund 7,4 MByte groß. Nach dem Download wird die Zip-Datei zunächst entpackt und auf eine SD-Karte gespielt. Die Kamera wird mit gedrückter Menütaste eingeschaltet und liest die Firmware aus. Nach einigen Sekunden ist die K20D dann mit der Firmware 1.01 versehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. iPhone und Apple Watch: Apples Carkey-Funktion kommt für weitere Autos
    iPhone und Apple Watch
    Apples Carkey-Funktion kommt für weitere Autos

    Apples Carkey-Funktion funktioniert derzeit nur mit BMWs, doch ab Sommer 2022 sollen auch andere Autohersteller aufspringen.

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /