• IT-Karriere:
  • Services:

USB-Dongle bringt MacOS X auf den PC

Kommerzielle Hardware soll PCs schneller zum Hackintosh machen können

Mit einem EFiX getauften USB-Dongle soll es in naher Zukunft möglich sein, MacOS X bequem auf einem Desktop-PC oder Notebook zu installieren. Das aufwendige Präparieren und Installieren des Betriebssystems oder die Verwendung von unerlaubt verbreiteten gehackten MacOS-X-Versionen auf dem Weg vom PC zum Hackintosh soll damit nicht mehr nötig sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Beschreibung der Hacker soll sich eine reguläre Installations-DVD von MacOS X nach dem Einstecken des EFiX beim Systemstart einfach ausführen lassen. Zumindest sofern ein Intel- und kein AMD-Prozessor im System steckt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach

Ein einfacher USB-Stick, von dem schlicht gebootet wird, ist das Gerät laut der Beschreibung auf der offiziellen Website nicht. Genauer gesagt handelt es sich um zwei verschiedene Geräte, eines für Notebooks und eines für Desktop-PCs.

Beide Versionen sollen kommerziell vertrieben werden und nicht so leicht nachzubauen sein. Ein einfaches Kopieren der Daten reiche nicht aus, so die Entwickler.

Der für seinen EFI-Emulator "PC EFI V8" bekannte Hacker Netkas hat sich den EFiX bereits anschauen können und dessen Funktionstüchtigkeit auch mittels Video bestätigt. Da ihm nur eine Reparatur-DVD von MacOS X zu Verfügung stand, konnte er aber nur von dieser starten und nach der Sprachauswahl nichts installieren. Eine normale Installations-DVD dürfte aber Netkas zufolge keine Probleme machen.

Ab wann die beiden EFiX-USB-Dongles erhältlich sind und was sie kosten werden, verrät die offizielle Website www.efi-x.com noch nicht. Allerdings ist dort zu lesen, dass EFiX bereits testweise im Einsatz ist - auch in Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)

EMlerJürgen 18. Jun 2008

Versuchst du etwa schon wieder mit gefährlichem Halbwissen die Leute zu belügen...

AngelaMerkel 17. Jun 2008

Jep, kann ich unterstreichen. Final Cut Studio ist wirklich die bessere Software.

tonydanza 17. Jun 2008

hrhr, eben. Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich das Ding um 18.00 abschalten kann...

tonydanza 17. Jun 2008

Uuuuund die GPL spielt welche Rolle im Leben ausserhalb der Fricklergemeinde? Richtig...

XNUBernd 17. Jun 2008

Murks, was du schreibst: OS X Treiber werden mit Hilfe des I/O Kit Frameworks...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /