• IT-Karriere:
  • Services:

Steigender Absatz bei mobilen Navigationsgeräten

Durchschnittspreis sinkt um 100 Euro

Der Absatz mobiler Navigationsgeräte steigt weiter an. Im Jahr 2008 werden in Deutschland voraussichtlich 4,8 Millionen tragbare Navi-Systeme verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 33 Prozent. Doch die sinkenden Preise lassen den Umsatz kaum noch mitwachsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der Durchschnittspreis der elektronischen Produkte vor einem Jahr noch bei rund 300 Euro pro Gerät lag, zahlen die Käufer heute im Schnitt nur noch rund 200 Euro. Der Preisverfall führt dazu, dass der Umsatz für Navigationsgeräte im Jahr 2008 mit 3 Prozent nur noch leicht auf 1,01 Milliarden Euro steigt, so der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom), der sich bei den Angaben auf eine exklusive Erhebung des Marktforschungsinstituts GfK stützt.

Um im Konkurrenzkampf mithalten zu können, müssen die Hersteller größere Bildschirme und technische Zusatzfunktionen bieten. Waren im Jahr 2007 noch Displays mit einer Bildschirmdiagonale von 3 bis 3,6 Zoll der Standard, gewinnen derzeit Geräte mit 4,3-Zoll-Displays Marktanteile, so der Bitkom weiter. Mehr als die Hälfte aller verkauften Navigationsgeräte ist inzwischen mit TMC (Traffic Message Channel) ausgestattet, womit aktuelle Meldungen zu Verkehrsstörungen und Staus ausgewertet werden. Rund 40 Prozent der Navis bieten einen MP3-Spieler und knapp ein Fünftel hat eine Telefonfunktion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)

Trios 17. Jun 2008

Du ahnst ja gar nicht, wie Recht du hast. Ein mobiles Telefon soll zum Telefonieren gut...

Replay 16. Jun 2008

Damit sind nicht festeingebaute Navis gemeint. Also die Dinger, die per Halter im Auto...

asdfgh 16. Jun 2008

Hast Du Deine Pillen heute morgen wieder nicht genommen?


Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /