• IT-Karriere:
  • Services:

Atari mit weniger Umsatz und weniger Verlust

Unternehmen senkt im Restrukturierungsprozess die Verluste, aber auch den Umsatz

Atari schrumpft: Der Spielepublisher und -distributor hat im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2008 abgelaufen ist, deutlich weniger Umsatz erzielt. Allerdings konnte die Firma auch den Verlust spürbar senken. Auffällig ist, dass die Unternehmensführung auf die bei Bekanntgabe derartiger Zahlen üblichen Analystengespräche verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im letzten Geschäftsjahr hat Atari Umsätze von 80,1 Millionen US-Dollar realisiert, im Vorjahr waren es noch 122,3 Millionen US-Dollar. Dabei hat das Unternehmen einen Nettoverlust von 23,6 Millionen US-Dollar verbucht - deutlich weniger als die 69,7 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Ohne Restrukturierungskosten, so die Firma, hätte der Verlust sogar bei nur 17,1 Millionen US-Dollar gelegen. Im letzten Geschäftsjahr stammten 69,8 Millionen US-Dollar Umsatz aus dem Publishing- und 10,3 Millionen US-Dollar aus dem Distributionsgeschäft.

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. über Hays AG, Berlin

Gleichzeitig hat Atari die Zahlen für das letzte, ebenfalls am 31. März 2008 beendete Geschäftsquartal bekanntgegeben. Die Firma hat 15,3 Millionen US-Dollar umgesetzt (Vorjahr: 26,9) und dabei Verluste von 3,7 Millionen US-Dollar gemacht - im Vorjahr lag dieser Wert bei 61,7 Millionen US-Dollar, was allerdings in Einmaleffekten begründet liegt.

Die Unternehmensführung rund um den neuen Chef Jim Wilson hat die Zahlen vorerst nicht kommentiert. Die nächste größere Veröffentlichung von Atari ist Alone in the Dark 5, das am 19. Juni 2008 in den Handel kommen soll. Die Firma stößt derzeit auf großes Interesse in den Medien, weil Schauspieler Leonardo DiCaprio in einer geplanten Verfilmung der Lebensgeschichte von Atari-Gründer Nolan Bushnell die Hauptrolle spielen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

so war das 17. Jun 2008

Atria hat auch damals schon Pong geklaut ;) Von daher ... Alles Glückssache das es die...

bwahaha 16. Jun 2008

Doch, den Namen ;-)


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /