• IT-Karriere:
  • Services:

Ubuntu: Neue Option für Verzicht auf proprietäre Software

Gobuntu-Variante wird eingestellt

Die komplett freie Ubuntu-Variante Gobuntu wird eingestellt. Die für Gobuntu vorgenommenen Änderungen werden direkt in Ubuntu übernommen. Es wird eine Installer-Option geben, um ausschließlich freie Komponenten einzurichten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gobuntu hatte das Ziel, eine Ubuntu-Variante mit ausschließlich freier Software zu sein. Alle enthaltenen Treiber, aber auch sonstige Inhalte wie Grafiken, mussten dafür unter einer freien Lizenz stehen. Nun soll noch die Version 8.04 erscheinen, die nicht zeitgleich mit Ubuntu 8.04 freigegeben wurde. Danach wird es keine neue Gobuntu-Version mehr geben.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Die Änderungen aus Gobuntu werden allerdings in die Hauptdistribution übernommen. So wird der Installer der nächsten Ubuntu-Ausgabe auf Wunsch ein System ohne proprietäre Software installieren. Das Ubuntu-Projekt will bei dieser Änderung sicherstellen, dass andere freie Projekte wie das von der Free Software Foundation entwickelte gNewSense Ubuntu statt Gobuntu als Basis verwenden können.

Ubuntu enthält größtenteils freie Software. Allerdings gibt es beispielsweise Firmware-Images, die bestimmte Treiber benötigen. Diese unterliegen meist nicht einer freien Lizenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

nicooo 04. Jul 2008

Du hast schon recht. Jedoch ist einer der Hauptgründe weshalb Kubuntu und Xubuntu nicht...

linux-macht... 17. Jun 2008

Wann hast du das letzte mal für eine Hardware die Windows Treiber extra bezahlen müssen...

Astorek 16. Jun 2008

kT = kein Text

promi 16. Jun 2008

Wer redet von Innovation?


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /