Abo
  • Services:
Anzeige

eBay darf nicht nur auf Zahlung per PayPal setzen

Australische Wettbewerbsbehörde besteht auf alternativen Zahlungsmöglichkeiten

Die australische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde ACCC will verhindern, dass eBay seine Kunden dazu zwingt, Transaktionen künftig nur noch über das eigene Bezahlsystem PayPal abzuwickeln. Auf diese Weise, so befürchtet die ACCC, baue eBay seine marktbeherrschende Stellung aus und schränke den Wettbewerb ein.

Der australische Zweig des Onlineauktionshauses hatte die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) im April darüber informiert, dass es seine Transaktionsbedingungen ändern wolle. Danach sollen Kunden künftig Zahlungen praktisch nur noch über den eBay-eigenen Dienst PayPal abwickeln können. Die einzige Ausnahme ist die Möglichkeit, bar zu zahlen, wenn ein Käufer die Ware selbst beim Verkäufer abholt.

Anzeige

Die ACCC sieht darin jedoch eine Wettbewerbsverzerrung. Da eBay bereits der führende Onlinemarktplatz in Australien ist, würde die neue Regelung die Anbieter anderer Bezahlsysteme benachteiligen. "Die ACCC ist besorgt, dass eBay mit der angekündigten Maßnahme seine Marktmacht dazu ausnutzt, den Wettbewerb in dem Segment, in dem PayPal tätig ist, zu vermindern", sagte Behördenchef Graeme Samuel.

Die Behörde sei davon überzeugt, dass die Kunden selbst am besten entscheiden können, welches Zahlungssystem für sie das richtige sei. Samuel habe eBay deshalb vorgeschlagen, die Neuregelung bis zu einer Entscheidung der ACCC zu verschieben. Die Behörde reagierte damit auf massive Proteste von eBay-Nutzern gegen die eBay-Pläne.

Die Neuregelung sollte in zwei Schritten ablaufen: Ab 21. Mai 2008 akzeptierte eBay keine Angebote mehr, die keine Zahlung über PayPal anboten. Ab dem 17. Juni 2008 darf keine Auktion mehr eine andere Möglichkeit zur Bezahlung anbieten. Wie eBay kürzlich noch einmal bekräftigte, werden Angebote, die dieser Regel nicht entsprechen, entfernt.

Das Onlineauktionshaus begründete die Festlegung auf PayPal damit, dass die Abwicklung praktischer und sicherer sei. Gleichzeitig ist sie ein gutes Geschäft für eBay selbst: Die Nutzung von PayPal ist kostenpflichtig. Das bedeutet, eBay würde künftig doppelt kassieren - für die Auktion selbst und für deren Bezahlung.


eye home zur Startseite
Ästätik 20. Jun 2008

Den Dudens glaub' ich kein Wort mehr.

Oekogarten 16. Jun 2008

Ich empfehle mal bei www.teddys-auktionen.de vorbei zuschauen.

Henry Claus 16. Jun 2008

von wem wirst du denn bezahlt ? nachtigall..ik hör dir...!

Biethai 16. Jun 2008

Statt ebay.au.com können sie ja bei ebay.com bestellen. Dort gibt es auch wieder...

mr.bismuth 15. Jun 2008

Es ist vollkommen richtig das die Australier dem Moloch eBay kräftig auf die Finger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  3. Dataport, Hamburg
  4. mission <one>, Neu-Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  2. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  3. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  4. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  5. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  6. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  7. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  8. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  9. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  10. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
Thinkpad 25 im Hands on
Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
  1. Lenovo Thinkpad 25 Japanische Jubiläums-Bento-Box mit Retro-Extras
  2. Service by Beep Lenovos PC-Diagnostics-App soll auch für iOS kommen
  3. Lenovo Thinkpad A275 Business-Notebook nutzt AMDs Bristol Ridge

  1. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    III | 11:43

  2. Re: Die sollen lieber Flüchtlinge aufnehmen

    GourmetZocker | 11:42

  3. Re: Im Vergleich zum Fernsehen

    Trollversteher | 11:41

  4. Re: Fleischfarben?

    gema_k@cken | 11:41

  5. Frage zum Amplifi

    Gormenghast | 11:40


  1. 11:54

  2. 11:50

  3. 11:41

  4. 11:10

  5. 10:42

  6. 10:39

  7. 10:26

  8. 10:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel