Abo
  • IT-Karriere:

60 Minuten: Civilization Revolution

Bunte und fröhliche Rundentaktik für Konsolenspieler unter die Lupe genommen

Sid Meier hat es geschafft: Das erste speziell für Konsolen entwickelte Civilization ist erhältlich und verspricht neben bunter Grafik und Gamepad-kompatibler Steuerung auch taktische Tiefe und den typischen Suchtfaktor der Serie. Golem.de hat am Tag der Veröffentlichung für eine Stunde die Verkaufsversion angespielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Civilization Revolution (Xbox 360, Playstation 3): DVD/Blu-ray, 46 Seiten Handbuch
Civilization Revolution (Xbox 360, Playstation 3): DVD/Blu-ray, 46 Seiten Handbuch
Gleich nach dem Start begrüßt uns ein gerenderter Caesar im Intro - darunter macht es auch Civilization Revolution nicht. Wie gewohnt in der legendären Reihe von Sid Meier managen Spieler auch auf Xbox 360 und Playstation ihr Völkchen von der frühen Antike bis ins Weltraumzeitalter. Nur: Funktioniert das auch auf Konsole, mit Gamepad und in Bunt? Im Hauptmenü wählen wir wacker Einzelspieler, und dann die einfachste Schwierigkeitsstufe "Häuptling". Nicht, weil wir uns mehr nicht zutrauen, sondern weil im Handbuch steht, dass wir dort ein interaktives Tutorial finden, das Steuerung und die ersten Züge erläutert.

Inhalt:
  1. 60 Minuten: Civilization Revolution
  2. 60 Minuten: Civilization Revolution
  3. 60 Minuten: Civilization Revolution

Zuerst müssen wir uns aber für eine Spielfigur entscheiden. 16 sind im Angebot, allesamt historische Persönlichkeiten der Topkategorie wie Napoleon, Kleopatra oder Gandhi. Wir entscheiden uns für Katharina die Große aus Russland, und befinden uns wenig später im eigentlichen Spiel. Für die Tutorial-Erklärungen schiebt sich fortan immer wieder eine professoral aussehende Comicfigur ins Bild, die, wie alle derartigen Charaktere im Spiel, unverständlich brabbelt, während die Informationen auf Deutsch als Text eingeblendet werden.

Ist das hinter der Tutorialfigur wirklich Civ - und nicht aus irgendeinem obskuren Versehen Die Siedler? So bunt wie Revolution war noch kein Titel der Civilization-Reihe. Die 3D-Landschaft strahlt in saftigem Grün, Bäumchen stehen herum, am azurblauen Ufer schwappt fröhlich das Meer. Rasch bestätigen wir mit der Y-Taste - wir spielen die Xbox-360-Version - noch die Gründung von Moskau, dann materialisiert sich ein dreiköpfiger Krieger-Kampfverband. Und wir machen uns mit der Steuerung vertraut: Wenn wir am rechten Gamepad-Stick rühren, fliegt eine große Lupe über die Landschaft. Wir können das Vergrößerungsglas frei bewegen, und wenn sich darunter eine Stadt, Einheiten oder sonst etwas Relevantes befindet, liefert das Menü am Bildschirmrand weitere Infos. Vorerst allerdings stoßen wir nach wenigen Feldern auf Nebel, weil wir das Gebiet noch nicht erkundet haben.

Civilization Revolution
Civilization Revolution
Jetzt kümmern wir uns aber um unsere Krieger, die übrigens mit ihren dicken Krummsäbeln, den Sandalen und dem römischen Gewand eher putzig aussehen. Mit dem linken Stick bewegen wir die grüne Markierung ein Feld neben sie, und bestätigen dann. Sofort zieht das Trio los. Wenn wir die Markierung weiter weg bewegen, wird sie gelb und das heißt: Bis unsere Soldaten dort angekommen sind, vergehen mehrere Runden. Rote Kreuze bedeuten, dass wir dort nicht hinkönnen, etwa ins Wasser oder auf sehr hohe Berge. Jetzt ist die erste Runde beendet, wir schließen sie mit einem Druck auf B ab und lassen den Computer seinen Zug machen.

60 Minuten: Civilization Revolution 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 4,19€
  4. (-40%) 29,99€

primvemover 16. Jun 2008

Erstens handelt es sich um ein kurzes Aperçu. Dieser Text wurde nicht fuer den Druck...

Bibabuzzelmann 14. Jun 2008

Vieleicht hab ich das auch aus nem "Russ Meyer" Film, bin mir da nicht mehr so sicher...

JanZmus 14. Jun 2008

Hahaha, da ist aber einer verbittert. Aber ist doch so, wie ich es schreibe ... wenn es...

yup 14. Jun 2008

Civilization ist doch schon lange freeware, wenn man linux auf der ps3 installiert kann...

Leser 13. Jun 2008

Hier standen doch vor kurzem noch Antworten. Wo sind die jetzt hin?


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /