Abo
  • Services:

Weichert: Abhörskandale sind Wirtschaftskriminalität

Zu wenig Kontrolleure für wirksamen Schutz

Der für seine harte Linie bekannte Datenschutzbeauftragte Schleswig-Holsteins hat die jüngsten Abhörskandale bei der Deutschen Telekom und der Handelskette Lidl als Fälle von "Wirtschaftskriminalität" bezeichnet. Härtere Strafen und erheblich mehr Personal seien nötig, um so etwas künftig zu verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gesetze zum Datenschutz seien zwar ausreichend, doch die finanziellen Sanktionen bei Verstößen seien viel zu niedrig angesetzt. "Die Skandale zeigen, wie dreist man gegen den Datenschutz verstoßen kann", sagte Thilo Weichert im Gespräch mit den VDI Nachrichten. "Dass solche Verstöße" stattfinden konnten, sei möglich, weil illegales Bespitzeln in Unternehmen "wirtschaftlich nicht besonders gefährlich" sei. Deshalb müssten die Strafen deutlich verschärft werden.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Zu einer wirksamen Kontrolle und Vorbeugung fehle es an Personal. "Es ist wichtig, dass die Datenschutzaufsichtsbehörden angemessen ausgestattet werden, um Verstößen angemessen nachgehen zu können." Auf 100.000 Unternehmen, die in Schleswig-Holstein Daten verarbeiten, kämen nur vier Mitarbeiter, die für Kontrollen zuständig sind. Eine umfassende Kontrolle sei angesichts des gewaltigen Datenumfangs nicht realistisch. "Deshalb ist es wichtig, präventiv zu agieren, effektive Stichprobenkontrollen durchzuführen und dort, wo Verstöße stattfinden, ein Instrumentarium für die Aufklärung zu schaffen. Wir haben das zwar rechtlich, aber nicht personell."

Der Chef des Konzernbetriebsrats der Deutschen Telekom, Wilhelm Wegner, hat unterdessen erstmals öffentlich bestritten, Interna und Unterlagen aus dem Aufsichtsrat an Journalisten weitergegeben zu haben. "Mich interessiert, welche Verbindungen ausgeforscht wurden, ob etwa auch die Telefone des Betriebsrats überwacht wurden", sagte Wehner dem Tagesspiegel. Möglicherweise handele es sich um eine gezielte Attacken gegen die Arbeitnehmervertreter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 11,99€
  2. 34,95€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Rainer Zufall 15. Jun 2008

Die Antwort auf diese Frage würde mich auch brennend intressieren. Allein... ich fürchte...

Der Kaiser 15. Jun 2008

www... 14. Jun 2008

Die Forderung nach mehr Personal ist verständlich. Warum allerdings das Denken des...

Willy Graf 13. Jun 2008

The wild Rover I've been a wild rover for many's the year and I've spent all my money on...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /