Bericht: Kaum CSS-Fortschritte in E-Mails

Microsoft legt mit Entourage 2008 zu, Google Mail enttäuscht

Campaign Monitor hat 21 E-Mail-Programme und Webmail-Clients auf ihre Unterstützung von Cascading Stylesheets (CSS) hin getestet. Auch im Jahr 2008 ist modernes Webdesign in Verbindung mit E-Mails eine große Herausforderung. Besonders Microsofts Outlook und Googles Webmaildienst können mit CSS nur wenig anfangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn es um das Erstellen von E-Mail-Newslettern auf Basis von HTML geht, muss der Webdesigner weiterhin vorsichtig sein und aufwendig testen. Zu diesem Schluss kommen Campaign Monitor, die zusammen mit anderen bereits vor geraumer Zeit das Email Standards Project gestartet haben.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Campaign Monitor hat insgesamt 13 E-Mail-Programme und 8 Webmail-Clients auf ihre Unterstützung von Cascading Stylesheets (CSS) untersucht. Wie bereits im letzten Jahr festgestellt wurde, stellt Microsofts E-Mail-Programm Outlook 2007 weiterhin eine große Hürde beim Erstellen standardkonformer E-Mails dar. Outlook 2003 kann deutlich besser mit CSS-E-Mails umgehen. Mit Entourage 2008 hat Microsoft dafür in diesem Jahr bei der Unterstützung von Standards zugelegt. Das Mac-Gegenstück zu Outlook hat genauso wie Apples E-Mail-Programm bis auf einen alle Tests von Campaign Monitor bestanden.

Keine Änderung gab es bei Thunderbird 2. Mozillas E-Mail-Programm besteht wie der Vorgänger alle Tests. Die Schlusslichter stellen weiterhin die E-Mail-Programme Eudora und Lotus Notes 6 dar. Die Mac-Version von AOL hat zwar eine gute Unterstützung von CSS-Eigenschaften, patzt dafür aber wie Notes und Eudora bei den Selektoren.

Bei den Webmailern liegen derzeit Yahoo, AOL und .Mac weit vorne. Enttäuscht waren die Macher des Tests dagegen von den Ergebnissen der neuen Version von Google Mail, die sich in Teilen bei der Unterstützung von CSS sogar verschlechtert hat. Die Deklaration von Stylesheets innerhalb des

<style>
Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

-Elements ist nicht möglich. Dementsprechend kann Google Mail auch mit CSS-Selektoren weiterhin nichts anfangen.

Eine komplette Auflistung der CSS-Tests in verschiedenen E-Mail-Programmen findet sich unter www.campaignmonitor.com/css/.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DerDieter 07. Apr 2009

HTML hat in einer E-Mail nichts verloren.

SteRe 08. Aug 2008

Im Großen und Ganzen würd ich dein Posting so unterschreiben. Dennoch verwende ich...

OnlineGamer 16. Jun 2008

Wen interessiert das? Natürlich mietet man sich für sowas Webspace? Wo lebst du denn...

soso 14. Jun 2008

Das Problem was ich habe sind Javascript und Bilder in HTML. Eine Mail sollte sich...

Der Kaiser 14. Jun 2008

Du bist aber gemein..



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /