• IT-Karriere:
  • Services:

Handydatenfunk mit Datenübertragungsrate von 150 MBit/s

PNX6910 soll 2009 ausgeliefert werden

Das niederländische Unternehmen NXP Semiconductors hat ein Handymodem vorgestellt, das es auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von 150 MBit pro Sekunde im Downstream und 50 MBit pro Sekunde im Upstream bringt. Die aktuell eingesetzte Datenfunktechnik HSDPA erreicht unter Laborbedingungen Downlink-Datenraten von 14,6 MBit pro Sekunde und in der Realität rund die Hälfte.

Artikel veröffentlicht am ,

NXP wurde von Philips gegründet. Die Modemlösung "Nexperia Cellular System Solution PNX6910" unterstützt neben LTE auch HSPA, UMTS sowie GPRS und Edge. Wenn eines Tages die Mobilfunknetzwerke für diese Geschwindigkeit tauglich werden, kann ein kompletter HD-Film in weniger als 7 Minuten heruntergeladen werden. Mit der HSDPA-Technik (Cat 8 mit 7,2 MBit pro Sekunde) dauert dieser beispielhafte Vorgang rund 20-mal so lange.

Der PNX6910 ist nicht nur für Handys gedacht, sondern auch für Kameras und Camcorder sowie Notebooks. Die Modemlösung soll in geringen Stückzahlen ab dem zweiten Quartal 2009 an die Hersteller ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Outriders für 41,99€, Nier Replicant - Remake für 46,99€)
  2. 100€ (mit Rabattcode "POWEREBAY5E" - Bestpreis)
  3. 277€ (Bestpreis)
  4. 699€ (Bestpreis)

bin-da 14. Jun 2008

und wozu muss man überall dauernd downloaden? bzw. fahr ich ins ausland, damit ich...

steff.freak 13. Jun 2008

Habe in Thun (CH) rund 5Mbit/s und ca. 12ms Latenz, damit lässts sich recht gut leben ;)

sf (Golem.de) 13. Jun 2008

Der Artikel wurde korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /