Abo
  • Services:

Yahoo und Microsoft beenden Verhandlungen

Microsoft hat kein Interesse mehr an einer Übernahme von Yahoo

Die Gespräche zwischen Yahoo und Microsoft über eine Beteiligung, eine Zusammenarbeit oder komplette Übernahme von Yahoo sind offiziell ohne Ergebnis beendet worden. Das teilte Yahoo mit. Microsoft habe sein Interesse an einer Übernahme von Yahoo verloren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach zahlreichen Treffen und Gesprächen über verschiedene Formen einer Zusammenarbeit gehen Yahoo und Microsoft ergebnislos auseinander. Microsoft habe gegenüber Yahoos Board of Directors klargemacht, dass der Softwarekonzern an einer Übernahme von Yahoo kein Interesse mehr hat, auch nicht zu dem Preis, den Microsoft ursprünglich für Yahoo geboten hatte.

Die Übernahme von Yahoos Suchmaschinengeschäft, die Microsoft zuletzt vorgeschlagen hatte, ist für Yahoo keine attraktive Option. Yahoo erwartet ein Zusammenwachsen der Märkte für Such- und Displaywerbung und sieht sein Suchmaschinengeschäft daher als wichtige Säule für die weitere Entwicklung des eigenen Onlinewerbegeschäfts an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. (-82%) 8,88€

BSDDaemon 13. Jun 2008

Warum so faul? http://en.wikipedia.org/wiki...

TimTim 13. Jun 2008

Warum sind das Wendehälse unter den Aktionären? Ein Aktionär hat doch nur eines im Sinne...

ich :) 13. Jun 2008

benutzt Ihr? Google die Mircosoft Suche die Yahoosuche ... etc pp

BSDDaemon 13. Jun 2008

Auch in 10 Jahren wird keine der Yahoo Domains vergeben sein. ;-) That's business

jarod1701 13. Jun 2008

und ja, damit ist der OP gemeint


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /