Abo
  • Services:

Prognose: PC-Markt wächst 2008 um 13 Prozent

Eee-PC und weitere Mini-Notebooks wirken als Magnet

Auf dem weltweiten PC-Markt werden im Jahr 2008 bis zu 297 Millionen Geräte ausgeliefert. Das hat das IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner errechnet. Dies würde einem Wachstum von 12,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen. Vor drei Monaten hatten die Gartner-Analysten nur einen Anstieg von 10,9 Prozent vorausgesagt, mussten sich aber wegen anhaltender Stärke im Mobile-Sektor korrigieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Verkaufszahlen für Mobile-PCs übertrafen unsere Erwartungen im ersten Quartal 2008", erklärt George Shiffler, Leiter der Marktforschungsabteilung bei Gartner. "Mobile PCs sind weiterhin sehr gefragt; die Weltkonjunktur hat sich dabei als weniger angeschlagen gezeigt, als von uns angenommen. Trotzdem wäre es noch etwas voreilig zu sagen, dass die PC-Verkaufszahlen nicht noch durch eine allgemein schwächere Weltwirtschaft beeinflusst werden könnten, besonders wenn die Öl- und Nahrungsmittelpreise weiter ansteigen."

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Zahl der weltweit ausgelieferten mobilen Computer soll 2008 um 30,1 Prozent wachsen. Das Mini-Notebook Eee-PC von Asus habe sowohl in den Industrie- als auch in den Schwellenländern viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil es zu Preisen angeboten wird, "die man bisher für unmöglich hielt", so Shiffler. Einige Hersteller werden in der zweiten Jahreshälfte 2008 konkurrierende Mini-Notebooks anbieten und den Markt weiter anheizen.

Die Märkte in den Schwellen- und Entwicklungsländern werden erneut der Schlüssel zum Wachstum sein, so die Analysten. Dort steigt die Zahl der ausgelieferten Geräte um 17,1 Prozent. In den gesättigten Märkten der Industrieländer werden nur 6,3 Prozent erreicht. Bei mobilen Geräten legen die Märkte der Schwellen- und Entwicklungsländer sogar um 39,4 Prozent zu. In den Industrieländern soll das Wachstum bei nur 19,1 Prozent liegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Kinch 18. Jun 2008

Also wenn auf den Verpackungen steht: "Systemvoraussetzung: 100% IBM-Kompatibler PC" ist...

mark06 12. Jun 2008

....das hast Du gut realisiert.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /