• IT-Karriere:
  • Services:

Computerattacken gegen US-Abgeordneten

FBI verfolgte die Angriffe nach China zurück

Der US-Kongressabgeordnete Frank Wolf hat Einbrüche in Computer von mehreren seiner Mitarbeiter sowie in die Computer von Kollegen festgestellt. Die Angreifer vermutet er in China und glaubt, der Grund für die Angriffe sei sein Einsatz für die Menschenrechte.

Artikel veröffentlicht am ,

In insgesamt vier Computer in seinem Büro seien Angreifer eingedrungen, sagte Frank Wolf, republikanischer Abgeordneter aus dem US-Bundesstaat Virginia, vor dem US-Repräsentantenhaus. Dort hätten sie Zugang zu Unterlagen unter anderem über seine Arbeit mit politischen Dissidenten und Menschenrechtsaktivisten auf der ganzen Welt sowie zu E-Mails und Briefen gehabt, sagte Wolf. Außerdem hätten die Angreifer einen Einblick in die Sicherungsmechanismen der Computer bekommen. Neben ihm seien weitere Abgeordnete und ein Ausschuss des Repräsentantenhauses Opfer der Angriffe geworden, die bereits im August 2006 stattfanden.

Inhalt:
  1. Computerattacken gegen US-Abgeordneten
  2. Computerattacken gegen US-Abgeordneten

Wolf machte Cracker aus China verantwortlich. Ermittler des FBI hätten die Angriffe dorthin zurückfolgen können. "Ich habe den Verdacht, dass ich von Chinesen aufs Korn genommen wurde, weil ich seit langem meine Meinung über die miserable Menschenrechtslage in China kundtue", so der Abgeordnete.

Die USA beschuldigen China seit längerem, Computersysteme in den USA auszuspionieren. Das Pentagon machte beispielsweise im Juni 2007 für Angriffe auf seine Computer das chinesische Militär verantwortlich. Auch Rechner deutscher Regierungsstellen sollen seinerzeit mit Spionagesoftware aus China infiziert worden sein. Im Dezember 2007 soll während eines China-Besuches Spyware auf die Computer von US-Handelsminister Carlos Gutierrez und seiner Delegationsmitglieder eingeschleust worden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Computerattacken gegen US-Abgeordneten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

EinDenker 12. Jun 2008

Da muss ich doch glatt dran denken, das die Abgeordneten mit Computern beworfen werden...

obey! 12. Jun 2008

absolutes full ack von mir, flying circus. vor allem der letzte punkt ;)


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /