Abo
  • Services:

Handywerbung made by Nokia

GPS im Handy und andere Funktionen für Werbezwecke genutzt

Nokia will groß in die Handywerbung einsteigen. Die Nokia Advertising Alliance, ein Zusammenschluss verschiedener Werbefirmen, will Markenunternehmen mobile Werbeformen anbieten, darunter Werbung mit Gutscheinen, ortsbezogene Werbung (locations-based advertising), Imagewerbung und weitere Zukunftsformen der Werbung.

Artikel veröffentlicht am , yg

Das Nokia Media Network hilft großen Marken, ihre Kampagnen zu planen, durchzuführen und den Werbeerfolg zu messen, verspricht Nokia. Dazu wirbt man auf den Seiten bekannter Onlinemedien, bei Netzbetreibern oder auf Nokia-eigenen Seiten wie beispielsweise OVI. Nokia Interactive Solutions erstellt hierzu Bannerwerbung, mobile Internetseiten, Orte-Finder für Gutscheine oder Auf-Klick-Anruf-Werbung.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mitglieder der Nokia Advertising Alliance sind unter anderem Firmen wie i-movo, Mobile Acuity, Mobiqa und uLocate, die für die Umsetzung sorgen. Bislang sollen bereits bekannte Marken aus dem Bereich Fahrzeugbau und Unterhaltung Kampagnen mit Hilfe der Nokia Advertising Alliance umgesetzt haben.

Konkurrenz bekommt Nokia von Google und Yahoo. Während Google sich derzeit bemüht, auf möglichst vielen Mobiltelefonen vorinstalliert zu sein, bietet Yahoo mit Yahoo Go, der Suchmaschine OneSearch sowie OneConnect und OnePlace verschiedene mobile Dienste an, die sich über Werbung finanzieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-65XD7505 799,99€, Hisense H50AE6400 419,99€)
  2. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

Bouncy 12. Jun 2008

nun dann verstehe ich natuerlich, warum du deine antwort "Glaube ich nicht dran" genannt...

Bouncy 12. Jun 2008

google ist auch nicht der wohltäter der nation, es geht jedem immer nur um bares...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /