Abo
  • Services:

Duo Stereo: Bluetooth-Headset in Mono und Stereo (Udate)

Stereo-Surround-Sound: Sechs Klangstile werden unterstützt

Bluetrek hat mit dem "Duo Stereo" ein Bluetooth-Headset auf den Markt gebracht, das sich mono und stereo betreiben lässt. Der Nutzer kann das Headset mit einer Kette um den Hals tragen und sogar Telefonate stereo hören. Als Mono-Headset lässt es sich direkt ans Ohr klipsen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Das Headset unterstützt Bluetooth 2.0 sowie das Profil A2DP, mit dem Stereomusik drahtlos übertragen wird. Bluetrek hat ein Surround-Sound-System mit sechs Audio-Wiedergabe-Formaten integriert: Der Nutzer kann zwischen Pop, Rock, Truebass, Jazz, Klassik und Standard wählen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. ADAC e.V., Landsberg am Lech

Außerdem soll das Duo Stereo Sprachbefehle entgegennehmen. Laut Datenblatt jedoch nur in den Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch. Ob es auch deutsche Sprachbefehle versteht, hat der Hersteller auf Nachfrage bislang nicht verraten.

Als Akkulaufzeit gibt der Hersteller bis zu 6 Stunden Gesprächszeit für Telefonate und 5 Stunden zum Musikhören an. Die Gesprächszeit kann sich verringern, wenn WOW-Audio für eine bessere Soundwiedergabe aktiviert ist. Im Stand-by-Betrieb muss das Gerät laut Bluetrek nach 7 Tagen wieder an die Steckdose.

Im Lieferumfang sind Ohrknopfaufsätze in drei verschiedenen Größen sowie eine Halskette aus Metall mit zwei verschiedenen Ohrknöpfen enthalten. Das Duo Stereo Headset soll ab sofort für 59,90 Euro zu haben sein. Erstmals gezeigt wurde es bereits im März 2008 auf der CeBIT 2008.

Nachtrag vom 12. Juni 2008 um 16:20 Uhr:
Inzwischen hat der Hersteller auf die Anfrage von Golem.de reagiert: Bislang versteht das Bluetooth-Headset Sprachbefehle nicht in deutscher Sprache, das soll sich aber ändern. Wann eine deutsche Version zur Verfügung steht, wollte Bluetrek allerdings noch nicht verraten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Onkel 22. Aug 2008

Das ist doch irgendwie nix halbes und nix ganzes. Dann lieber sowas wie das Plantronics...

Querhörer 12. Jun 2008

"... und sogar Telefonate stereo hören..." höchstens 2x mono, oder pseudo stereo, aber...

-.- 12. Jun 2008

Als Mono-Headset kann man es sicher verwenden - dann tuts aber auch eins um 10 Euro.


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /