Abo
  • Services:

Zusammenschluss von Activision und Blizzard am 8. Juli 2008

Aktionäre stimmen endgültig über Merger ab

Die Planungen laufen schon lange, mittlerweile haben die Kartellbehörden den Zusammenschluss gebilligt. Nun steht das Datum, an dem die Anteilseigner von Activision und Blizzard der Vereinigung zustimmen sollen: Am 8. Juli 2008 entsteht in einem Hotel in Beverly Hills voraussichtlich die größte Spielefirma der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Sonderversammlung der Aktionäre im Peninsula Hotel in Los Angeles am 8. Juli 2008 stimmen die Anteilseigner endgültig über den Zusammenschluss von Activision und Blizzard ab. Mit einer Zustimmung wird fest gerechnet. Seit der Zusammenschluss am 2. Dezember 2007 angekündigt wurde, laufen die rechtlichen und organisatorischen Vorbereitungen weitgehend leise und hinter den Kulissen ab.

Nach der Transaktion hält der französische Konzern Vivendi zwischen 52 und 68 Prozent der Anteile am neuen Unternehmen Activision Blizzard. Die genaue Höhe hängt davon ab, wie viele Aktionäre von Activision ihre Papiere an Vivendi verkaufen. Der neue Konzern wäre dann, gemessen am Umsatz, die größte Spielefirma der Welt. Allerdings könnte sich dieser Status rasch wieder ändern, etwa durch eine Übernahme von Take 2 durch Electronic Arts.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

andreas111 13. Jun 2008

Und wenn man in Betracht zieht, dass Blizzard bereits Teil von Vivendi ist, erübrigt...

e.t. 12. Jun 2008

die größte spielefirma der welt??? nein, nicht der welt, sondern der erde!

Jay Äm 12. Jun 2008

Das machen die selbstverständlich nur, damit sie bessere Spiele produzieren können, die...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /