Abo
  • Services:
Anzeige

Was verdienen Angestellte in den USA? Glassdoor weiß es

Angestellte verraten, was sie verdienen und von ihrem Arbeitgeber halten

Verdienen Mitarbeiter von US-IT-Unternehmen wirklich Traumgehälter? Auf dem Portal Glassdoor können Nutzer es nachschlagen. Die Informationen stammen von Mitarbeitern aus verschiedenen Unternehmen, die auf der Site ihren Arbeitgeber bewerten und verraten können, was sie verdienen - anonym, versteht sich.

Wie würde es mir bei der Konkurrenz ergehen? Würde ich mehr verdienen oder weniger Stress haben? Solche Frage stellt sich mancher Arbeitnehmer. Wer in einem Unternehmen in den USA arbeitet, kann diese Informationen ab sofort online auf dem Portal Glassdoor nachschlagen.

Anzeige

Das Portal bietet Angestellten die Möglichkeit, sich kostenlos und anonym über ihre jeweilige Branche zu informieren. Konkret bedeutet das, sie können ihren eigenen Arbeitgeber bewerten, berichten, wie es ihnen dort ergeht, und ihr Gehalt verraten, ohne dabei ihren Namen zu nennen. Im Gegenzug können sie nachlesen, wie es in anderen Unternehmen zugeht.

"Die Arbeit ist zwar ein wichtiger Teil unseres täglichen Lebens, doch detaillierte Informationen über Jobs und Arbeitgeber sind immer noch schwer zu bekommen", sagte Glassdoor-Chef Robert Hohman. "Wir haben Glassdoor aufgebaut, um allen einen Blick hinter die Fassade eines zukünftigen Arbeitgebers zu erleichtern." Die arbeitnehmergenerierten Inhalte lieferten die Informationen, die einen Berufstätigen am meisten interessierten: Was verdiene ich bei einem Unternehmen? Und wie sieht dessen Unternehmenskultur aus?

Als Anreiz können Nutzer auf der Site nachschauen, wie viel Geld die Angestellten von Microsoft, Google, Yahoo und Cisco verdienen und wie sie sich dort fühlen. Wer jedoch einen Blick auf den Gehaltsscheck von Mitarbeitern anderer Unternehmen werfen möchte, der muss sich vorher anmelden und selbst offenlegen, was er verdient. Erst dann kann er auf die Informationen auf der Seite zugreifen.

Glassdoor bietet nach eigenen Angaben derzeit 3.300 Bewertungen und Gehaltsangaben von mehr als 250 Unternehmen. Die meisten davon seien Hightech-Unternehmen aus der Gegend um San Francisco sowie Finanzunternehmen aus New York. Das Angebot selbst befindet sich derzeit noch im Betastadium.


eye home zur Startseite
Jay2k1 12. Jun 2008

Etwas mehr als bei nettolohn de gibts bei gehaltsvergleich com :)

maxi17 12. Jun 2008

Wenn ich die Seite sehe, dann ist dieser Artikel hier doch nur Werbung für die Seite. An...

bubumann 12. Jun 2008

Wer verdient denn was? Man bekommt seinen Lohn bzw. ein Gehalt - somit wird man entweder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. EXPERT-TÜNKERS GmbH, Lorsch
  3. Beko Technologies GmbH, Neuss
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Migration X11 -> Wayland

    Teebecher | 03:18

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    KaeseSchnitte | 03:11

  3. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    lurchie | 02:55

  4. Spectre und ältere Rechner

    Thobar | 02:52

  5. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    KaeseSchnitte | 02:26


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel