• IT-Karriere:
  • Services:

Was verdienen Angestellte in den USA? Glassdoor weiß es

Angestellte verraten, was sie verdienen und von ihrem Arbeitgeber halten

Verdienen Mitarbeiter von US-IT-Unternehmen wirklich Traumgehälter? Auf dem Portal Glassdoor können Nutzer es nachschlagen. Die Informationen stammen von Mitarbeitern aus verschiedenen Unternehmen, die auf der Site ihren Arbeitgeber bewerten und verraten können, was sie verdienen - anonym, versteht sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie würde es mir bei der Konkurrenz ergehen? Würde ich mehr verdienen oder weniger Stress haben? Solche Frage stellt sich mancher Arbeitnehmer. Wer in einem Unternehmen in den USA arbeitet, kann diese Informationen ab sofort online auf dem Portal Glassdoor nachschlagen.

Stellenmarkt
  1. ABS Team GmbH, Bovenden
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Das Portal bietet Angestellten die Möglichkeit, sich kostenlos und anonym über ihre jeweilige Branche zu informieren. Konkret bedeutet das, sie können ihren eigenen Arbeitgeber bewerten, berichten, wie es ihnen dort ergeht, und ihr Gehalt verraten, ohne dabei ihren Namen zu nennen. Im Gegenzug können sie nachlesen, wie es in anderen Unternehmen zugeht.

"Die Arbeit ist zwar ein wichtiger Teil unseres täglichen Lebens, doch detaillierte Informationen über Jobs und Arbeitgeber sind immer noch schwer zu bekommen", sagte Glassdoor-Chef Robert Hohman. "Wir haben Glassdoor aufgebaut, um allen einen Blick hinter die Fassade eines zukünftigen Arbeitgebers zu erleichtern." Die arbeitnehmergenerierten Inhalte lieferten die Informationen, die einen Berufstätigen am meisten interessierten: Was verdiene ich bei einem Unternehmen? Und wie sieht dessen Unternehmenskultur aus?

Als Anreiz können Nutzer auf der Site nachschauen, wie viel Geld die Angestellten von Microsoft, Google, Yahoo und Cisco verdienen und wie sie sich dort fühlen. Wer jedoch einen Blick auf den Gehaltsscheck von Mitarbeitern anderer Unternehmen werfen möchte, der muss sich vorher anmelden und selbst offenlegen, was er verdient. Erst dann kann er auf die Informationen auf der Seite zugreifen.

Glassdoor bietet nach eigenen Angaben derzeit 3.300 Bewertungen und Gehaltsangaben von mehr als 250 Unternehmen. Die meisten davon seien Hightech-Unternehmen aus der Gegend um San Francisco sowie Finanzunternehmen aus New York. Das Angebot selbst befindet sich derzeit noch im Betastadium.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)

Jay2k1 12. Jun 2008

Etwas mehr als bei nettolohn de gibts bei gehaltsvergleich com :)

maxi17 12. Jun 2008

Wenn ich die Seite sehe, dann ist dieser Artikel hier doch nur Werbung für die Seite. An...

bubumann 12. Jun 2008

Wer verdient denn was? Man bekommt seinen Lohn bzw. ein Gehalt - somit wird man entweder...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /