Abo
  • Services:

PGP verschlüsselt Mac-Festplatten

Authentifizierung vor dem Hochfahren sichert Computer

PGP, Hersteller von Verschlüsselungssoftware, hat eine Version des Programms Whole Disk Encryption für das Apple-Betriebssystem MacOS X auf den Markt gebracht. Die neue Version 9.9 ermöglicht die Einrichtung einer Pre-Boot-Authentification auf Intel-Macs mit MacOS X ab Version 10.4.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Programm verschlüsselt den gesamten Inhalt eines Laufwerks, Daten ebenso wie Systemdateien und den Boot-Sektor. Das gelte laut PGP für Festplatten ebenso wie für USB-Sticks oder externe Festplatten, die über USB oder Firewire an den Computer angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

PGP begründet die Portierung damit, dass Mac-Computer inzwischen "den Weg aus den Marketingabteilungen der Unternehmen" gefunden hätten und zunehmend auch in Bereichen eingesetzt werden, in denen Nutzer vertrauliche Informationen wie Kundendaten schützen müssen.

PGP will das Programm im Juli auf den Markt bringen. Über den Preis hat das Unternehmen noch keine Angaben gemacht.

Ein per Pre-Boot-Authentification geschützter Computer startet erst, wenn der Nutzer sich authentifiziert hat. Er lässt sich nicht von einem externen Laufwerk wie etwa einer CD oder einem USB-Stick booten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 99,99€
  3. 8,49€
  4. 19,99€

Private Paula 12. Jun 2008

So viel teurer sind Macs nicht. Vergleichbar ausgestattete Markengeraete (!) kosten...

Sir Jective 11. Jun 2008

Kann mein verschlüsseltes LVM auch.

Entstörer 11. Jun 2008

Wird wohl noch eine Zeit dauern. aber es gibt wohl erste Ansätze. http://www2.mobile...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /