Abo
  • Services:

Spieletest: Mass Effect - spiel's noch einmal, Shepard

Mass Effect
Mass Effect
Überraschenderweise haben es sogar die Gamerscore-Achievements von der Konsole auf den PC geschafft. Allerdings zählen sie nicht zum Windows-Live-Score und sind nur spielintern. Zuletzt sei das neue Minispiel für die Dechiffrierung von Computerterminals erwähnt. Es spielt sich in etwa so wie der Arcade-Klassiker Frogger von 1981 und ist kurzweiliger als das simple Knöpfchendrücken auf der Xbox 360.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Mass Effect
Mass Effect
Mass Effect (PC) ist seit dem 5. Juni 2008 für rund 50 Euro im Handel. Es erfordert einen Single-Core-Prozessor bei 2,4 GHz, unter Windows XP 1 GByte RAM (2 GByte RAM unter Vista) und 15-GByte-Festplattenspeicher. Der Titel ist von der USK ab 16 Jahren freigegeben. Sehr löblich: Das Spiel wird auf zwei DVDs ausgeliefert und ist in mehreren Sprachen installierbar, darunter die gelungene deutsche Version und die noch bessere englische Fassung. Zudem sparen sich PC-Zocker die Kosten für das Addon Bring down the Sky, das sich nach einer Registrierung der Seriennummer online bald herunterladen lässt.

Fazit:
Die Umsetzung von Mass Effect auf den PC ist gelungen - ein paar Kritikpunkte bleiben. Die Stärken, wie die grandios eingesprochenen Dialoge und die Geschichte, zeigt es jetzt in einem technisch würdigeren Zustand. Das Ausrüsten der Helden im Inventarbildschirm ist nach wie vor recht spaßfrei und im späteren Spielverlauf ist das Universum doch nicht so riesig, wie zuerst erwartet. Das Warten hat sich also gelohnt, auch wenn die Änderungen marginal sind, aber der Spielfluss ist am PC angenehmer. Durch den hohen Wiederspielwert sollten auch diejenigen, die Mass Effect auf der Xbox 360 durchgespielt haben, einen Blick riskieren: Vielleicht mal richtig schön böse spielen? Nur der Spieler entscheidet, ob Shepard der klassische Held in weißer Rüstung oder ein skrupelloser Einzelgänger ist.

 Spieletest: Mass Effect - spiel's noch einmal, ShepardSpieletest: Mass Effect - spiel's noch einmal, Shepard 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

FranUnFine 25. Mai 2009

Ihr Nekromanten!

pilif 13. Jun 2008

Hallöchen ganz sicher nicht. Ich würde aber auch die deutsche Version nicht spielen...

Vaderchen 12. Jun 2008

Welches Installierverbot? Ich weiss zwar nicht wie du das handhabst, aber ich installiere...

Vaderchen 12. Jun 2008

Ist die Frage ob das Spiel dann überhaupt noch auf der dann aktuellen Hardware/Software...

Hotohori 12. Jun 2008

Ok, da muss ich passen, so detailiert ist mein Wissen darüber dann doch nicht. Ich...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

    •  /