Kostenloses Umstiegsangebot für iPhone-Altbesitzer

O2 Großbritannien gibt iPhone 3G bei teuren Tarifen kostenlos ab

In Großbritannien vermarktet O2 das iPhone und hat ein Update-Angebot für Altbesitzer vorgestellt, mit dem sie zu einem iPhone 3G kommen. Wer bislang einen der beiden teuren Tarife bezahlte, bekommt das iPhone 3G mit 8 GByte Speicherkapazität sogar kostenlos. Ein Vorbild für T-Mobile?

Artikel veröffentlicht am ,

Am 11. Juli 2008 startet Apple sein UMTS-Handy in den USA und einigen europäischen Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien. Kunden, die bereits ein iPhone der ersten Generation besitzen, befürchten nun, auf ihrem teuren Gerät bis zum Ende der Vertragslaufzeit sitzen zu bleiben und noch einmal den vollen Kaufpreis für das iPhone 3G zahlen müssen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Zumindest in Großbritannien hat O2 die Wogen geglättet. Wer den mittleren iPhone-Tarif zu 45 Pfund (rund 57 Euro) oder den teuersten zu 75 Pfund (rund 95 Euro) monatlich abgeschlossen hat, erhält auf Wunsch das iPhone 3G mit 8 GByte kostenlos.

Nutzer des 75-Pfund-Tarifs erhalten sogar die Variante mit 16 GByte kostenlos, beim 45-Pfund-Tarif sind dafür 59 Pfund (75 Euro) fällig. In der untersten Tarifstufe muss man dafür gleich 200 Euro bezahlen.

Der preisgünstige Tarif kostet bei O2 35 Pfund (rund 44 Euro) monatlich. Diesen Vertragskunden wird das UMTS-iPhone verbilligt für 99 Pfund (rund 125 Euro) angeboten. Das Umstiegsangebot ist zeitlich begrenzt und gilt vom 11. Juli bis zum 11. Oktober 2008. Bei allen Umsteigerangeboten wird die Vertragslaufzeit um 18 Monate verlängert.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das alte iPhone kann auf einen Freund oder ein Familienmitglied umgeschrieben werden. Letztere Möglichkeit besteht auch in Deutschland bei T-Mobile. Ob der deutsche iPhone-Kunde mit einem ähnlichem Umstiegsangebot rechnen kann, ist noch nicht offiziell bekannt. T-Mobile wird es sich jedoch kaum leisten können, die wichtige Zielgruppe der "Early Adopters" zu verprellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dersichdenwolft... 14. Jun 2008

Hättest du mal ein bisschen weiter gelesen. Oder verbietet das deine ideologische...

Foxfire 12. Jun 2008

"Kostenloses Umstiegsangebot" "Bei allen Umsteigerangeboten wird die Vertragslaufzeit um...

Hugo 12. Jun 2008

Und nun machen wir mal was ganz spannendes. Wir stellen uns einmal vor, es gäbe da drau...

spezi 12. Jun 2008

IPhone 4free - in Verbindung mit einem Vertrag... Alles andere wird schwierig!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
    EU Chips Act
    Voll daneben ist auch vorbei

    Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

  3. Nordamerika: Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei
    Nordamerika
    Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei

    Die Zugriffsbeschränkung für den Full-Self-Driving-Modus des Autopiloten von Tesla gilt nicht mehr. Alle Kunden in Nordamerika können ihn nun nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, Media Markt & Saturn • Microsoft Week • Gaming-Monitore MSI, Acer & Co. bis zu -36% • Samsung SSDs intern/extern bis zu -60% • Tiefstpreise: Microsoft Xbox/PC-Controller 34,99€, LG OLED TV (2022) 65" 1.199€ [Werbung]
    •  /