Abo
  • Services:

Kostenloses Umstiegsangebot für iPhone-Altbesitzer

O2 Großbritannien gibt iPhone 3G bei teuren Tarifen kostenlos ab

In Großbritannien vermarktet O2 das iPhone und hat ein Update-Angebot für Altbesitzer vorgestellt, mit dem sie zu einem iPhone 3G kommen. Wer bislang einen der beiden teuren Tarife bezahlte, bekommt das iPhone 3G mit 8 GByte Speicherkapazität sogar kostenlos. Ein Vorbild für T-Mobile?

Artikel veröffentlicht am ,

Am 11. Juli 2008 startet Apple sein UMTS-Handy in den USA und einigen europäischen Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien. Kunden, die bereits ein iPhone der ersten Generation besitzen, befürchten nun, auf ihrem teuren Gerät bis zum Ende der Vertragslaufzeit sitzen zu bleiben und noch einmal den vollen Kaufpreis für das iPhone 3G zahlen müssen.

Stellenmarkt
  1. Clariant SE, Frankfurt am Main (Sulzbach)
  2. Software AG, Berlin

Zumindest in Großbritannien hat O2 die Wogen geglättet. Wer den mittleren iPhone-Tarif zu 45 Pfund (rund 57 Euro) oder den teuersten zu 75 Pfund (rund 95 Euro) monatlich abgeschlossen hat, erhält auf Wunsch das iPhone 3G mit 8 GByte kostenlos.

Nutzer des 75-Pfund-Tarifs erhalten sogar die Variante mit 16 GByte kostenlos, beim 45-Pfund-Tarif sind dafür 59 Pfund (75 Euro) fällig. In der untersten Tarifstufe muss man dafür gleich 200 Euro bezahlen.

Der preisgünstige Tarif kostet bei O2 35 Pfund (rund 44 Euro) monatlich. Diesen Vertragskunden wird das UMTS-iPhone verbilligt für 99 Pfund (rund 125 Euro) angeboten. Das Umstiegsangebot ist zeitlich begrenzt und gilt vom 11. Juli bis zum 11. Oktober 2008. Bei allen Umsteigerangeboten wird die Vertragslaufzeit um 18 Monate verlängert.

Das alte iPhone kann auf einen Freund oder ein Familienmitglied umgeschrieben werden. Letztere Möglichkeit besteht auch in Deutschland bei T-Mobile. Ob der deutsche iPhone-Kunde mit einem ähnlichem Umstiegsangebot rechnen kann, ist noch nicht offiziell bekannt. T-Mobile wird es sich jedoch kaum leisten können, die wichtige Zielgruppe der "Early Adopters" zu verprellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  3. 54,99€ statt 74,99€
  4. 99€ (Vergleichspreis ab 111€)

dersichdenwolft... 14. Jun 2008

Hättest du mal ein bisschen weiter gelesen. Oder verbietet das deine ideologische...

Foxfire 12. Jun 2008

"Kostenloses Umstiegsangebot" "Bei allen Umsteigerangeboten wird die Vertragslaufzeit um...

Hugo 12. Jun 2008

Und nun machen wir mal was ganz spannendes. Wir stellen uns einmal vor, es gäbe da drau...

spezi 12. Jun 2008

IPhone 4free - in Verbindung mit einem Vertrag... Alles andere wird schwierig!

the_spacewürm 12. Jun 2008

Insbesondere, da die beim iPhone ja auch noch mindestens ein Jahr gebunden sind... bis...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /