Abo
  • Services:

Interview: Chris Taylor über Space Siege und Weinen am PC

Space Siege
Space Siege
Golem.de: Multiplayer spielt keine große Rolle in Space Siege. Warum eigentlich nicht?

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Taylor: Der Markt polarisiert sich. Entweder du hast ein richtiges Onlinerollenspiel, oder eben einen Singleplayertitel. Bioshock oder Mass Effect etwa hatte auch keinen Multiplayer-Modus. Wir haben immerhin den Koop-Modus, der richtig gut wird.

Golem.de: Space Siege erscheint auf PC. Was hältst du vom PC als Spieleplattform?

Taylor: Dass Space Siege auf dem PC erscheint, hat sich eigentlich einfach so ergeben. Der PC als Spieleplattform hat ein Problem, etwa die Piraterie. Trotzdem ist es die Plattform der Zukunft, sobald die Sache mit der digitalen Distribution und dem Rechtemanagement geklärt ist. In 20 Jahren wird der PC der absolute Gewinner sein. Weil es die Plattform ist, auf die wirklich jeder Mensch in der Welt Zugriff hat. Konsolen werden es schwer haben. Sie sind ganz schön kostenintensiv, wegen der Gebühren der Hersteller, und weil es für die Kunden so umständlich ist, all die Systeme zu besitzen. Bei mir zu Hause stehen drei Next-Generation-Konsolen unter dem Fernseher.

Space Siege
Space Siege
Golem.de: Gibt es eigentlich technische Entwicklungen, die demnächst Einfluss auf das Design von Spielen haben?

Taylor: Ich habe neulich ein paar tolle neue grafische Visualisierungsmethoden bei Nvidia gesehen, die ich sehr spannend finde. Aber insgesamt verlangsamt sich der technische Fortschritt. Klar wird es immer größere Festplatten, mehr Speicher und schnellere Computer- und Grafikchips geben. Aber eigentlich habe ich davon genug. Wir können uns jetzt darauf konzentrieren, gute Handlungen und Charaktere zu entwickeln.

 Interview: Chris Taylor über Space Siege und Weinen am PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,82€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 2,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Jarod 17. Jun 2008

lol da kann ich nur lachen! genau, darum kaufe sich die "Kosoleros" heute next-gen...

langweiler 16. Jun 2008

fehlte nur das obligatorische ubuntu-geseier...

Dominik138 16. Jun 2008

Sehe ich genauso. Ein Pc-Spiel kann cineastisch präsentiert sein und das finde ich auch...

pl 16. Jun 2008

Könnte vielleicht interessant für das Thema sein: http://www.pcgames.de/aid,634506/News...

Angel 16. Jun 2008

"Taylor: …Trotzdem ist es die Plattform der Zukunft, sobald die Sache mit der digitalen...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /