Abo
  • Services:

Kostenloser universeller Netzwerk-Druckertreiber von Xerox

Mit dem Notebook auf jedem verfügbaren Printer drucken

Xerox hat zwei universelle Druckertreiber für Notebooknutzer in Firmennetzen vorgestellt, die nicht nur mit Xerox-Modellen arbeiten. Mit den kostenlosen Treibern "Mobile Express" und "Global Print" soll sich jeder verfügbare Drucker im Netzwerk ansteuern lassen, ohne Installation der Treibersoftware.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Xerox erlaubt der "Mobile Express"-Treiber den Nutzern mobiler Endgeräte, die im Netzwerk verfügbaren Drucker auszuwählen. Nach Verbindungsaufnahme zum Netz öffnet die Xerox-Software ein Popup-Menü, das alle vorhandenen Drucker oder Multifunktionsgeräte anzeigen soll. Der Nutzer wählt dann ein passendes Gerät aus und klickt auf "Drucken". Die neuen Ausgabegeräte werden in die Liste der verfügbaren Drucker im Betriebssystem aufgenommen und spezielle Funktionen wie "beidseitiger Druck" oder "Scannen" aufgelistet. Bevorzugte Einstellungen für bisherige Drucker werden übernommen, so Xerox weiter.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim

Anfragen an Kollegen, doch bitte eine Datei auszudrucken, die man zuvor per E-Mail verschicken musste, oder Appelle an den Netzwerkadministrator, die passenden Treiber zu installieren, sollen somit der Vergangenheit angehören.

Der Global-Print-Treiber von Xerox richtet sich an Administratoren, denen Setup- und Management-Tools für Windows XP und Vista geboten werden. Neue Geräte lassen sich so schneller ins Netzwerk integrieren und vorkonfigurieren, so der US-Konzern weiter.

Beide Treiber arbeiten laut Hersteller mit Xerox-Druckern und mit den meisten Geräten anderer Hersteller, die die Standards PostScript, PCL 5 und PCL 6 beherrschen. Bisher liegen beide Treiber nur in englischer Sprache und nur für die Microsoft-Betriebssysteme Windows XP und Vista vor. Wie eine Xerox-Deutschland-Sprecherin gegenüber Golem.de erklärte, sollen lokalisierte Versionen circa im September 2008 verfügbar sein. Im Kurztest von Golem.de zeigten sich bei der Installation auf einem Thinkpad X60x mit Windows XP zudem Probleme mit den Sicherheitszertifikaten des Herstellers und den Firewall-Einstellungen, die eine Nutzung von Xerox Mobile Express erst einmal verhinderten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

moroon 12. Jun 2008

Wozu 1000 Tuningmöglichkeiten auf Heft-CD wo Windoof doch alle Möglichkeiten selbst in...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /