Abo
  • Services:

Kostenloser universeller Netzwerk-Druckertreiber von Xerox

Mit dem Notebook auf jedem verfügbaren Printer drucken

Xerox hat zwei universelle Druckertreiber für Notebooknutzer in Firmennetzen vorgestellt, die nicht nur mit Xerox-Modellen arbeiten. Mit den kostenlosen Treibern "Mobile Express" und "Global Print" soll sich jeder verfügbare Drucker im Netzwerk ansteuern lassen, ohne Installation der Treibersoftware.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Xerox erlaubt der "Mobile Express"-Treiber den Nutzern mobiler Endgeräte, die im Netzwerk verfügbaren Drucker auszuwählen. Nach Verbindungsaufnahme zum Netz öffnet die Xerox-Software ein Popup-Menü, das alle vorhandenen Drucker oder Multifunktionsgeräte anzeigen soll. Der Nutzer wählt dann ein passendes Gerät aus und klickt auf "Drucken". Die neuen Ausgabegeräte werden in die Liste der verfügbaren Drucker im Betriebssystem aufgenommen und spezielle Funktionen wie "beidseitiger Druck" oder "Scannen" aufgelistet. Bevorzugte Einstellungen für bisherige Drucker werden übernommen, so Xerox weiter.

Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Anfragen an Kollegen, doch bitte eine Datei auszudrucken, die man zuvor per E-Mail verschicken musste, oder Appelle an den Netzwerkadministrator, die passenden Treiber zu installieren, sollen somit der Vergangenheit angehören.

Der Global-Print-Treiber von Xerox richtet sich an Administratoren, denen Setup- und Management-Tools für Windows XP und Vista geboten werden. Neue Geräte lassen sich so schneller ins Netzwerk integrieren und vorkonfigurieren, so der US-Konzern weiter.

Beide Treiber arbeiten laut Hersteller mit Xerox-Druckern und mit den meisten Geräten anderer Hersteller, die die Standards PostScript, PCL 5 und PCL 6 beherrschen. Bisher liegen beide Treiber nur in englischer Sprache und nur für die Microsoft-Betriebssysteme Windows XP und Vista vor. Wie eine Xerox-Deutschland-Sprecherin gegenüber Golem.de erklärte, sollen lokalisierte Versionen circa im September 2008 verfügbar sein. Im Kurztest von Golem.de zeigten sich bei der Installation auf einem Thinkpad X60x mit Windows XP zudem Probleme mit den Sicherheitszertifikaten des Herstellers und den Firewall-Einstellungen, die eine Nutzung von Xerox Mobile Express erst einmal verhinderten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

moroon 12. Jun 2008

Wozu 1000 Tuningmöglichkeiten auf Heft-CD wo Windoof doch alle Möglichkeiten selbst in...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /