Xbox 360 hofft in Japan auf Level-up mit Square Enix

Japanischer Spieleentwickler Square Enix programmiert auch für Xbox 360

Microsoft hat auf dem japanischen Konsolenmarkt ein kleines Etappenziel erreicht: Square Enix kündigt für die Xbox 360 drei Rollenspiele an. Solche Titel sind potenzielle System-Seller, die Microsoft in Japan dringend braucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Wichtigster neuer Titel ist "Star Ocean 4: The Last Hope", ein Rollenspiel im Science-Fiction-Szenario, das weltweit 2009 erscheinen soll - auch in Deutschland. Der direkte Vorgänger erschien 2004 für die Playstation 2, um die Entwicklung kümmert sich das japanische Studio Tri-Ace. Auffallend ist, dass die Pressemitteilungen von Square Enix und Microsoft keine Angaben zu den Plattformen machen, auf denen Star Ocean neben der Xbox 360 noch erscheint. Allerdings fällt auch nicht das Wort "exklusiv", so dass davon auszugehen ist, dass die Besitzer anderer Next-Gen-Konsolen ebenfalls damit rechnen können, allerdings wohl mit zeitlicher Verzögerung.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/in (m/w/d)
    DYNACAST Deutschland GmbH, Bräunlingen
  2. ERP-Systembetreuer (m/w/d)
    Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
Detailsuche

Exklusiv auf der Xbox veröffentlicht Square Enix das schon länger angekündigte Rollenspiel Infinite Undiscovery, für das auch herunterladbare Inhalte geplant sind. Der Titel erscheint weltweit, hierzulande soll er am 5. September 2008 in den Läden stehen, sechs Tage vor der Veröffentlichung in Japan. Um die Entwicklung kümmert sich ebenfalls Tri-Ace. Das Szenario erinnert dezent an den farbenprächtigen Mix aus Fantasy und High-Tech, der aus einigen Final-Fantasy-Titeln bekannt ist.

Für die Entwicklung von "The Last Remnant" ist bei Square Enix ein internes Entwicklerteam zuständig. Das Rollenspiel auf Basis der Unreal-Engine 3.0 erscheint nach aktueller Planung gegen Ende 2008 auf Xbox 360, für Playstation 3 gibt es noch kein Veröffentlichungsdatum. Hauptfigur ist ein junger Soldat namens Rush, der auf mysteriöse Weise mit einem Antihelden namens "The Conquerer" verbunden ist.

Für Microsoft sind die drei Titel wichtig, um sich stärker auf dem japanischen Markt etablieren zu können. Bislang hält sich der Erfolg der Xbox 360 dort in Grenzen: Knapp 60.000 Geräte konnte die Firma nach Angaben des japanischen Marktforschungsunternehmens Media Create 2008 absetzen, während Sony Computer Entertainment von seiner Playstation 3 im gleichen Zeitraum rund 427.000 Einheiten und Nintendo von der Wii sogar 1,5 Millionen Stück verkaufen konnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /