Abo
  • Services:

Toshiba: Schnelle 1,8-Zoll-Festplatte mit 160 GByte

Kompakte Laufwerke mit 5.400 Umdrehungen pro Minute

Mehr Speicherkapazität auf geringem Raum bei vergleichsweise schnellen Platten verspricht Toshiba mit seinen Laufwerken im 1,8-Zoll-Format. Die Scheiben drehen sich 5.400-mal pro Minute und speichern bis zu 160 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshibas neue 1,8-Zoll-Platten kommen mit einem micro-SATA-Anschluss daher und speichern 80 GByte (MK8017GSG) auf einer beziehungsweise 160 GByte (MK1617GSG) auf zwei Scheiben. Entsprechende Platten kommen unter anderem im iPod, aber auch zunehmend in besonders kompakten Notebooks zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Während größere Festplatten fast ausnahmslos SATA mit bis zu 3 GBit/s unterstützen, kommen Toshibas 1,8-Zoll-Platten nur auf 1,5 GBit/s. Beide Laufwerke verfügen über einen 8 MByte großen Pufferspeicher. Die Platten wiegen 60 beziehungsweise 62 Gramm, ihre mittlere Zugriffszeit gibt Toshiba mit 15 ms an.

Ab August 2008 will Toshiba die neuen 1,8-Zoll-Festplatten an PC-Hersteller und Distributoren ausliefern. Preise nannte das Unternehmen nicht. Insgesamt konnte Toshiba seit 2000 rund 60 Millionen 1,8-Zoll-Festplatten ausliefern und ist in diesem eng begrenzten Marktsegment seitdem Marktführer.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Flying Circus 12. Jun 2008

Das ist die maximale Geschwindigkeit der SATA-Schnittstelle. Zeig mir eine Festplatte...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /