Abo
  • Services:

Microsoft schließt kritische Sicherheitslücken

Lücken in Bluetooth, DirectX und im Internet Explorer erlauben Code-Ausführung

Insgesamt elf Sicherheitslücken schließt Microsoft zum Patchday im Juni 2008. Darunter sind kritische Sicherheitslücken im Bluetooth-Stack, beim Internet Explorer und in DirectX.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine nicht öffentlich an Microsoft gemeldete Sicherheitslücke im Bluetooth-Stack von Windows erlaubt es, Code auf fremden Systemen auszuführen. Nutzt ein Angreifer diese Lücke erfolgreich aus, kann er die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern, löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Der Patch zum MS-Security-Bulltin MS08-030 soll dies verhindern. Betroffen sind Windows XP und Windows Vista.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Gleich mehrere kritische Sicherheitslücken beseitigt Microsoft mit dem Sicherheitsupdate 950759. Eine vertraulich gemeldete Sicherheitslücke erlaubt ebenfalls eine Remotecodeausführung, sofern ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer besucht. Besonders kritisch ist der Fehler, wenn Nutzer als Administrator im Internet unterwegs sind. Ein öffentlich gemeldetes Problem kann zudem zur Offenlegung von Informationen führen.

Der kumulative Patch korrigiert Fehler im Internet Explorer 6 Service Pack 1 unter Microsoft Windows 2000 Service Pack 4, im Internet Explorer 6 unter Windows XP und im Internet Explorer 7 unter Windows XP und Windows Vista.

Auch zwei Fehler in DirectX erlauben es, fremden Code auf Windows-Systemen auszuführen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Mediendatei öffnet. Ein Angreifer, dem es gelingt eine dieser Sicherheitslücken auszunutzen, kann vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Betroffen sind Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista und Windows Server 2008. Der Patch 951698 ändert die Art und Weise, wie DirectX Dateien der Formate MJPEG und SAMI verarbeitet und beseitigt das Problem damit.

Neben den schon genannten Bereichen stehen auch Patches für WINS, Active Directory und PGM bereit. Alle einzelnen Patches führt Microsoft im Security Bulletin Summary für Juni 2008 auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

ll 11. Jun 2008

Gate's Schergen klauen die OS Software inklusive Käfer zusammen, welche diese Klaubande...

TimTim 11. Jun 2008

Leider ist keine nicht-triviale Softwarelösung fehlerfrei... Auch Debians Distribution...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /