Abo
  • Services:

Intel startet Community für Grafik-Programmierer

Spezifikationen von neuen Grafikkernen beiläufig veröffentlicht

Mit einer als "Visual Computing Developer Community" bezeichneten Webseite und Programmierwettbewerben will Intel Grafikentwickler dazu bringen, ihre Arbeiten stärker an die Produkte des Herstellers anzupassen. Und nebenbei hat Intel auf den entsprechenden Seiten auch gleich die Daten des verschobenen Grafikkerns X4500HD veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit liefern sich Intel und Nvidia auf PR-Ebene einen heftigen Schlagabtausch. Nvidia hat offenbar Pat Gelsingers Kampfansage vom letzten IDF dankbar aufgenommen und rechnet in allen Presseveranstaltungen vor, dass eine schnelle GPU wichtiger sei als eine Quad-Core-CPU. Intel im Gegenzug pocht stets darauf, dass außer beim Spielen eine GPU wenig Vorteile brächte. Bisher stimmt das auch, ist die Zahl der Anwendungen, die einen Grafikprozessor zum Rechnen statt Pixelschleudern verwendet, doch noch recht überschaubar.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Nun widmet sich Intel aber auch den Grafikprogrammierern direkt und hat eine "Visual Computing Developer Community" ins Leben gerufen. In Form von Blogs, kleinen Programmierwettbewerben und Videos versucht man, für die eigenen Produkte Stimmung zu machen. Das alles geschieht offenbar im Vorfeld der verschobenen Markteinführung des integrierten Grafikkerns X4500HD und der für 2009 erwarteten Grafikkarte mit Larrabee-Architektur.

Wenn es darum geht, Entwickler für sich zu gewinnen, nimmt Intel dabei auch seine eigenen Sperrfristen für die technischen Daten nicht mehr so genau. So findet sich auf der neuen Webseite auch ein Vergleich von Intels Grafikkernen mit Daten zum X4500HD, die Intel bisher noch nicht so detailliert vorgelegt hatte. So soll beispielsweise nur der Desktopchipsatz G45 MPEG-2 komplett dekodieren können, die Business-Derivate Q45 und Q43 dagegen nicht. Absonderlicherweise beherrschen alle drei Chipsätze aber das viel anspruchsvollere VC-1.

OpenGL 2.0 will Intel erst mit einem künftigen Treiber nachrüsten, zum Marktstart der neuen Chipsätze fehlt die Unterstützung noch - dies jedenfalls gibt das Dokument weiter an. Schon DirectX 10 hatte Intel beim mobilen GM965 erst ein Jahr später per Treiber nachgerüstet. Weitere Details zum immer noch als Geheimprojekt behandelten Larrabee verrät Intel aber auch in seiner neuen Community nicht. Stattdessen findet sich gleich auf der Startseite ein Link zu einem Wikipedia-Artikel über Larrabee, der sich vor allem auf unbestätigte Meldungen von Hardwarewebseiten stützt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Anonymous 11. Jun 2008

Nun wird auch klar, warum da immer die Fetzen fliegen :-)

reg 11. Jun 2008

Programmierung an die Produkte eines Herstellers anpassen. Was blöderes kann man...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /