Abo
  • Services:

Spieletest: Lego Indiana Jones - Klötzchen und Peitsche

Held mit Schlapphut trifft in Action-Adventure auf Lego-Steine

Mit "Lego Star Wars" konnten die Entwickler von Traveller's Tales einen Überraschungserfolg landen: Die Kombination aus Science-Fiction und Spielzeugklötzchen punktete mit Charme und Humor. Jetzt wechselt man von Weltall und Darth Vader zu archäologischen Ausgrabungsstätten und Indiana Jones. Das Konzept funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,

Lego Indiana Jones (Xbox 360, Wii, PS3, PS2, Windows-PC)
Lego Indiana Jones (Xbox 360, Wii, PS3, PS2, Windows-PC)
Lego Indiana Jones erscheint zwar nahezu zeitgleich mit dem vierten Kinofilm, aber die Story von "Königreich des Kristallschädels" spielt auf PC, Xbox 360 und PS3 keine Rolle. Stattdessen werden die Handlungen von "Jäger des verlorenen Schatzes", "Tempel des Todes" und vom "letzten Kreuzzug" mehr oder weniger detailgetreu nacherzählt, ganz so genau nimmt man es dem Spielspaß zuliebe aber nicht. Allerdings ist es von Vorteil, die Filme gesehen zu haben, denn Einsteigern fällt es sonst schwer, dem Geschehen zu folgen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Lego Indiana Jones - Klötzchen und Peitsche
  2. Spieletest: Lego Indiana Jones - Klötzchen und Peitsche

Spielerisch ist Lego Indiana Jones den Star-Wars-Spielen ähnlich, das Ganze also ein Mix aus Action und Puzzle. Der Klötzchen-Heroe bekämpft Gegner mit den unterschiedlichsten Waffen - etwa mit seiner obligatorischen Peitsche -, überwindet Abgründe und löst Schalterrätsel. Übrigens sucht der Spieler nicht nur mit Indy selbst, sondern auch mit nach und nach freischaltbaren Nebencharakteren nach Schätzen. Marion Ravenwood, Marcus Brody oder Indys Vater müssen ran, wenn der Held selbst wegen seiner Schlangenphobie oder zu schmalen Durchgängen nicht die erste Wahl ist. Viele der zahllosen versteckten Boni und Extras lassen sich übrigens nur mit bestimmten Spielfiguren ausfindig machen, was den Wiederspielwert enorm erhöht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Noch mehr als bei den Star-Wars-Titeln gibt es außerdem Stellen, an denen Kooperation gefragt ist - etwa wenn an zwei Stellen gleichzeitig Schalter gedrückt werden müssen. Dabei kann sich der Spieler entweder auf die ausreichende gute NPC-KI verlassen, oder er ruft einen Freund hinzu und aktiviert den Offline-Koop-Modus.

Spieletest: Lego Indiana Jones - Klötzchen und Peitsche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lazy2012 11. Jun 2008

Die werden für mich gemacht. Einfach nur für mich. Ich liebe diese Spiele!

choddy 11. Jun 2008

Es muss gar nichts, weil der/die/das Wii gar kein Geschlecht zugeordnet bekommen hat...

john33 10. Jun 2008

das die erwartungen gestiegen sind. wer hätte gedacht das ein lego-computerspiel sich gut...

Der Kaiser 10. Jun 2008

guest 10. Jun 2008

zitat - Die Next-Gen-Konsolenfassungen kosten um die 60 Euro, die PS2-Variante ist für...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /