Abo
  • IT-Karriere:

Eine Milliarde Farben auf dem Display

24-Zoll-LCD mit 30-Bit-Farbtiefe und LED-Beleuchtung von HP

Für professionelle Grafikanwendungen hat Hewlett-Packard (HP) ein 24 Zoll großes Breitbilddisplay vorgestellt, dessen IPS-Panel eine Farbtiefe von 30 Bit erreicht. Die Hintergrundbeleuchtung des LP2480xz übernehmen farbige LEDs. Das farbechte Display soll durch einen relativ niedrigen Preis Verbreitung im Profibereich finden und wiederholte Farbprüfungen im Produktionsprozess unnötig machen.

Artikel veröffentlicht am ,

HP DreamColor LP2480xz
HP DreamColor LP2480xz
Der Namenszusatz DreamColor des LP2480xz resultiert aus der zweijährigen Zusammenarbeit mit dem Filmstudio DreamWorks Animation. Das LP2480xz soll beispielsweise bei Computeranimationen, der Film- und Fernsehproduktion, im Produktdesign und der Spieleentwicklung eingesetzt werden. Hier steigt die Nachfrage nach bezahlbarer und durchgehender Farbechtheit an, erwartet HP. Diesem Bedarf will der Hersteller mit dem DreamColor LP2480xz gerecht werden - das Gerät mit der Modellnummer GV546A4 soll ab sofort für 3.499 US-Dollar weltweit lieferbar sein. In Deutschland soll das Display ab Juli 2008 für 2.799 Euro in den Handel kommen.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Dafür sind aber die meisten Daten bekannt: In dem Breitbilddisplay steckt ein IPS-Panel mit 1.920 x 1.200 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung. Mit seiner 30-Bit-Farbtiefe kann das Display eine Milliarde Farben darstellen - intern werden die Farbdaten mit mindestens 10-Bit-Genauigkeit pro Farbe (RGB) berechnet. Der sRGB-Farbraum wird zu 100 Prozent abgedeckt, bei NTSC zu 133 Prozent. Der Farbraum des LP2480xz lässt sich mit Zusatzsoftware und Kalibrationswerkzeugen zudem programmieren.

HP DreamColor LP2480xz
HP DreamColor LP2480xz
Die Helligkeit bei Weißdarstellung liegt laut HP zwischen maximal 250 Candela pro Quadratmeter und minimal bei 40 Candela pro Quadratmeter. Bei minimaler Helligkeit ist ein Schwarzwert von 0,05 Candela pro Quadratmeter möglich. Hervorzuheben ist, dass sich der Weißpunkt des LP2480xz selbst definieren lässt.

Den Kontrast gibt HP mit 1.000:1 an, die Blickwinkel mit je 178 Grad und die Reaktionszeit mit 6 Millisekunden (Grau-zu-Grau) respektive 12 Millisekunden (kompletter Schwarz-Weiß-Schwarz-Wechsel). Für Videoproduktion wichtig: Das LCD unterstützt SDTV- und HDTV-Bildwiederholfrequenzen. HP gibt als Maximum 1.920 x 1.080 Pixel bei 50 und 60 Hertz (progressiv) an.

Das Display lässt sich neigen (-5 bis +35 Grad), schwenken (je 45 Grad) und hochkant (Pivot, 90 Grad) drehen. Als Option wird eine Haube angeboten, die den Fremdlichteinfall minimiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 529,00€

:-) 11. Jun 2008

Man kann mal folgendes machen: Man generiert ein leeres Bild mit 64 x 64 Punkten. Dann...

:-) 10. Jun 2008

Lachhaft ist nicht schlecht. Stell dir mal vor, auf dem ganzen Bildschirm ist nur ein...

:-) 10. Jun 2008

Sicher braucht man dafür eine spezielle Grafik-Karte mit 50% mehr Video-RAM.

:-) 10. Jun 2008

Jaaa! Wäre das jetzt in Farbe (30 Bit natürlich) und schon könnte ich rein visuell...

monettenom 10. Jun 2008

Kein menschliches Auge kann den Unterschied zwischen 24 Bit und 30 Bit Farbtiefe...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /