Abo
  • Services:

Ubisoft als Retter von Take 2?

Amerikanische Analysten schlagen einen Zusammenschluss mit Ubisoft vor

Take 2 wehrt sich gegen eine Übernahme durch Electronic Arts - und sucht nach Alternativen. Eine besonders gut passende haben die Analysten des amerikanischen Wirtschaftsblatts Forbes gefunden. Sie schlagen eine Allianz zwischen Take 2 und Ubisoft vor.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir hatten, und haben weiterhin offizielle Gespräche mit mehreren interessierten Gesellschaften", sagte Strauss Zelnick, Chef von Take 2 bei einem Analystengespräch am 5. Juni 2008, von dem Golem.de eine Abschrift vorliegt. Um welche Unternehmen es sich dabei handelt, durfte Zelnick schon aus aktienrechtlichen Gründen nicht nennen. Das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes hat nun eine Reihe von Brancheninsidern befragt. Viele halten einen Zusammenschluss von Take 2 mit Ubisoft für ein denkbares Szenario, von dem beide Unternehmen profitieren könnten. So wird ein Analyst mit den Worten zitiert: "Ubisoft hat bewiesen, dass sie gut mit geistigem Eigentum umgehen können. Und rein kulturell hätten die Entwickler von Take 2 kein Problem mit Ubisoft, weil die ein anständiges Ausmaß an kreativer Freiheit zulassen."

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Für Ubisoft hätte ein Zusammenschluss den Vorteil, Zugriff auf eine ganze Reihe von Marken zu bekommen, die zur geplanten Erweiterung des Geschäftsmodells in Richtung Multimedia und Film passen würden. So gibt es immer wieder Spekulationen über einen GTA-Film, und ein Streifen zum Take-2-Erfolgstitel Bioshock befindet sich derzeit bei Universal Pictures in der Planungsphase. Überschneidungen im Portfolio der Firmen gibt es so gut wie keine, über eine Sportspielreihe verfügt derzeit nur Take 2.

Kompliziert wird die ganze Sache durch die Tatsache, dass EA an Ubisoft eine Beteiligung von rund 17 Prozent hält. Allerdings hat sich Ubisoft immer dagegen gewehrt, dass Electronic Arts diesen Anteil weiter erhöht - was sogar ebenfalls für eine Ubi-Allianz mit Take 2 sprechen würde, weil es den Wert des Gesamtunternehmens erhöhen und einen Kauf für EA verteuern würde.

Hinter den Kulissen laufen derzeit auch die Verhandlungen zwischen EA und Take 2 weiter. EA hatte sein Angebot einer feindlichen Übernahme wiederholt verlängert. Das derzeitige Ultimatum läuft bis zum 16. Juni 2008. Bislang hat EA den Preis von rund 2 Milliarden US-Dollar (rund 1,3 Milliarden Euro) für den Konkurrenten nicht erhöht, während Zelnick die Kaufsumme für insgesamt zu niedrig hält.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-31%) 23,99€

PH03NiX 11. Jun 2008

Vor kurzem haben die ja erst Atari's Diver übernommen. Wenn jetzt Take2 mit Ubi...

clone 10. Jun 2008

...oder auch: "Pferdemetzger als Retter von Fury?"

tonydanza 10. Jun 2008

Assassin's Creed.

Orange und Gelbe 10. Jun 2008

die mag ich! :)


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /