Abo
  • Services:

Blu-ray-Start besser als DVD-Einstieg vor elf Jahren

Weltgrößter Maschinenbauer freut sich über gutes Geschäft

Der Spezialmaschinenbauer Singulus ist mit der Nachfrage nach Ausrüstung für die Blu-ray-Fertigung zufrieden. Bereits jetzt übertreffe der Bestelleingang den zum Start der DVD vor über einem Jahrzehnt, teilte der Weltmarktführer aus Kahl am Main mit. Die eigenen Prognosen wurden übertroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das fränkische Unternehmen hatte im Februar 2008 das Blu-ray-Anlagengeschäft und die dazugehörigen Patente der Schweizer Oerlikon, dem einzigen europäischen Wettbewerber, übernommen. Hauptkonkurrent ist nun die japanische Origin. Nach früheren Angaben will Singulus bei Blu-ray schon in diesem Jahr auf etwa zwei Drittel Weltmarktanteil kommen. Auch auf dem US-Markt sieht sich Singulus als die Nummer 1.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Bereits im ersten Quartal 2008 seien Aufträge für 21 Blu-ray-Dual-Layer-Maschinen erteilt worden und auch im zweiten Quartal würden weitere Orders folgen. Singulus-Chef Stefan A. Baustert: "Dies bedeutet, dass die Bestellungen für Blu-ray im ersten Jahr der Dual-Layer-Technologie bei weitem schon die Größenordnung übersteigt, die wir beim Start der DVD vor elf Jahren mit 17 Maschinen hatten." Erfreulich sei auch, dass die erste Dual-Layer-Blu-ray-Disc-Anlage von einem Großkunden in den USA abgenommen wurde. Singulus bietet Mastering, Molding und Replikationslinien an.

Die wichtigsten Hollywood-Studios haben sich im Konkurrenzkampf um das hochauflösende DVD-Nachfolgeformat für Blu-ray entschieden. Mitte Februar 2008 hatte Toshiba das konkurrierende HD-DVD-Format für tot erklärt.

Singulus erwartet, dass sich die Verkaufspreise für die Blu-ray-Hardware gegenüber dem Jahresbeginn 2008 deutlich reduzieren werden, so Baustert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

so-ist-es 09. Jun 2008

Das die Verbreitung der Medien weltweit zugenommen hat Prozentual wäre es aber schlechter...

Rupert 09. Jun 2008

... mit den Worten von Volker Pispers: "Sie macht das nit schlecht, besser als...

Rupert 09. Jun 2008

... mit den Worten von Volker Pispers: "Sie macht das nit schlecht, besser als...

GrinderFX 09. Jun 2008

13 jahre garantie? Das bezweifel ich und was nutzt dir die garantie, wenn die daten dann...

Flying Circus 09. Jun 2008

1) Obiges stammt nicht von mir. 2) Ich bin kein Raubkopierer, Deine Unterstellungen...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /