Abo
  • Services:

LucasArts entlässt interne Entwickler

Kündigung von rund 100 Entwicklern, Gerüchte um kommende Titel

Fakt: LucasArts verkleinert sein internes Entwicklerteam um 75 bis 100 Programmierer, Designer, Tester und Grafiker. Gerücht: Die Arbeiten an bislang nicht angekündigten Spielen dauern deutlich länger - darunter auch die an einem neuen, bislang nicht offiziell angekündigten Onlinerollenspiel im Star-Wars-Universum, das gemeinsam mit Bioware entsteht.

Artikel veröffentlicht am ,

LucasArts hat knapp 100 teils langjährigen Mitarbeitern gekündigt. Firmensprecherin Margaret Grohe hat entsprechende Meldungen der US-Site Kotaku.com inzwischen bestätigt. "Das hat etwas damit zu tun, wo wir uns gegenwärtig im Lebenszyklus unserer Produkte befinden", so Grohe - und meint damit wohl, dass Entwickler gerade einfach nicht gebraucht würden, es der Firma aber ansonsten gut gehe. Unter den Entlassenen befindet sich auch der Vizechef der Entwicklungsabteilung, Peter Hirschmann, sowie Shawn Storc, Produzent des hochgelobten und auch kommerziell erfolgreichen Lego Star Wars sowie des gerade fertiggestellten Lego Indiana Jones. Derzeit arbeitet LucasArts unter anderem an Star Wars: The Force Unleashed.

Seit Bekanntgabe der Entlassungen melden mehrere US-Webseiten, sie hätten anonyme Mails von frustrierten Ex-Mitarbeitern bekommen, die Interna über angeblich kommende Projekte verraten. Unter anderem sei unter dem Titel "Star Wars: Knights of the Old Republic" ein Onlinerollenspiel in der Mache, das gemeinsam mit Bioware produziert wird und Motive aus der für 2010 angekündigten Star-Wars-TV-Serie aufgreift. Dass Bioware und LucasArts zusammenarbeiten, ist eine Tatsache - nur um was für einen Titel es sich handelt, ist derzeit nicht offiziell bekannt. Den Gerüchten zufolge arbeitet LucasArts außerdem an einem Indiana-Jones-Spiel; dabei handelt es sich womöglich schlicht um ein Actionspiel für Next-Gen-Konsolen, das 2006 offiziell angekündigt wurde, seitdem aber in der Versenkung verschwunden ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2-TB-SSD 249,99€, Seagate portable 2,5-Zoll-HDD 4 TB 84,99€)
  2. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot N79S 154,99€)
  3. (u. a. MSI GS63 7RD-223 Stealth 1099€, MSI GE73 8RF-221DE Raider RGB 1999€)
  4. 74,99€

Lino 10. Jun 2008

Stimmt doch. Genauso wie es nur 3 Indiana Joneys oder 3 Alien Filme gibt.

Cyborg 10. Jun 2008

Wer braucht denn bitteschön Tester? Den Betatest übernimmt der Kunde das ist doch schon...

feierabend 10. Jun 2008

war noch ein tolles Spiel von Lucasarts.

Z101 09. Jun 2008

Interessanter ist was die ehemaligen Mitarbeiter noch gesagt haben sollen: Das neue Spiel...

Andy82 09. Jun 2008

:) Ich habe selten Postings zu einem Thema hier bei Golem.de oder bei Heise.de gelesen...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /